Kardan am Motorausgang undicht

Probleme mit der Kawasaki GTR 1000? Hier wird dir geholfen!

Kardan am Motorausgang undicht

Beitragvon juna » Sa 9. Dez 2017, 19:07

Hallo,

nach eine Tour gestern habe ich festgestellt dass der Kardan am Motorausgang Öl verliert. Wer kann mir Tips zur Reparatur geben, was muss alles abgebaut werden.

Gruß Udo
juna
Neu im Forum
 
Beiträge: 12
Registriert: So 16. Jul 2017, 20:48

Re: Kardan am Motorausgang undicht

Beitragvon ralfgtr » Sa 9. Dez 2017, 21:55

kommt drauf an wo genau und wieviel Öl austritt, und welche Art Öl das ist:

Motoröl: da könnte eine Dichtung/ Simmerring in der Kardanumlenkung am Getriebeausgang undicht sein..

Kardanöl: evtl wurde der Kardan-Winkeltrieb am Hinterrad überfüllt, oder der Simmerring am Welleneingang ist undicht.

'Hatte bisher noch keines dieser beiden Probleme an meiner 87er mit 150.000 km...
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Kardan am Motorausgang undicht

Beitragvon juna » So 10. Dez 2017, 11:45

Hallo Ralf,
Was es genau austritt könnte ich noch nicht lokalisieren, es verteilt sich beim Fahren auf den Hinterreifen.
Es sieht so aus als ob die Dichtung zum Motorblock undicht ist.

Gruß Udo
juna
Neu im Forum
 
Beiträge: 12
Registriert: So 16. Jul 2017, 20:48

Re: Kardan am Motorausgang undicht

Beitragvon audiomick » So 10. Dez 2017, 15:05

Welches Öl das ist kann man in alle Regel leicht am Geruch erkennen. Getriebeöl, also das was im Endantireb ist, stinkt. Wenn Du den Geruch nicht kennst, mach die Einfüllschraube am Endantrieb auf, und rieche dran.

Wenn das Öl im Kardantunnel auch so riecht, kommt es von hinten, also aus dem Endantrieb. Wenn nicht, kommt es aus dem Motor, also von vorne.

Der Riechtest ist ziemlich eindeutig. Überzeuge Dich davon, in dem Du zum Vergleich an der Einfüllschraube vom Motor riechst.

Wenn Du weisst wo das Öl her kommt, dann weisst Du zumindest welche Simmerring im Verdacht steht.
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Kardan am Motorausgang undicht

Beitragvon ralfgtr » So 10. Dez 2017, 17:25

Egal, ob Endantrieb, oder vordere Dichtung - ist beides nicht allzu schwierig. WHB ist allerdings sehr hilfreich...
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Kardan am Motorausgang undicht

Beitragvon juna » So 10. Dez 2017, 18:55

Hallo,

WHB habe ich, in English, somit wird mir im Winter nicht langweilig. Schaut im WHB nach viel Schrauberei aus, Hinterrad u. Schwinge raus, Wasser ablassen, Wasserpumpe raus, Winkeltrieb raus. Wer hat von Euch hilfreiche Tips.

Gruß Udo
juna
Neu im Forum
 
Beiträge: 12
Registriert: So 16. Jul 2017, 20:48

Re: Kardan am Motorausgang undicht

Beitragvon Holger_Essen » Sa 16. Dez 2017, 00:42

So schwierig ist das nicht. Im Prinzip sollte der Kardan samt Welle sowieso regelmäßig demontiert werden um die Verzahnung neu zu fetten.
Das gilt auch für die Schwinge. Das kann man alles an einem Samstag schaffen.
Wichtig, wenn du die Wapu ausbaust, lass das Öl ab sonst Sauerei.
Und wenn die Wapu ab ist, mach da unbedingt einen neuen Simmering rein. Ist der noch original wird der mit Sicherheit über kurz oder lang undicht und es tropft entweder Öl oder Wasser auf den Auspuff.
Alles schon gehabt. aber das war noch das geringste Problem. Selbst neue Ventile musste ich mal einschleifen.
Das ist Arbeit.
Holger_Essen
Senior Mitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: So 7. Jun 2015, 20:32


Zurück zu Technik... Wer weiß was ?!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron