Stromproblem, Batterie nach 10 Min Fahrt leer

Probleme mit der Kawasaki GTR 1000? Hier wird dir geholfen!

Stromproblem, Batterie nach 10 Min Fahrt leer

Beitragvon Kilikawa1966 » So 16. Jul 2017, 01:08

Hallo Leute
gestern hab ichs geschafft. Nach über einem halben Jahr Krankheit und jeder Menge Bastelei hab ich mich auf meine frisch getüvte und endlich wieder zugelassene GTR gesetzt. Diesmal nicht um sie zu schieben wie bei der Abholung, na-ja dachte ich jedenfalls. Vor zwei Tagen hab ich noch ein gutes Ladegerät besorgt gehabt und damit ja nichts schiefgeht, die Batterie bis Oberkante Unterlippe geladen. Super. Eingebaut und los gings. Und mein ganzes Viertel dachte schon ich kann nur schrauben aber nie fahren. :D Jetzt wollte ich es allen zeigen: Statt Werkzeug nur noch Hammersound und los gings. Öh-- bin bis zur Tanke in wenigen Kilometern Entfernung mit breitem Grinsen unterwegs gewesen. Ich bin der, der es geschafft hat !!! Nur noch schnell Benzin gefaßt, Zündschlüssel gedreht und ---- nichts. Der Drehzahlmesser schnellt hoch bis 7000U/min aber ohne Motorgeräusch. Die 30 Stunden geladene Batterie gibt nicht einen Mucks von sich. Licht und Blinker funktionieren noch, nur kein Startgeräusch. Und,- Ihr ahnt es : nicht fahren, schiiiiiiiiieben.
Anfangs dachte ich noch "bist ja zum Glück auf der Tanke" aber denkste, Starthilfe- nein danke, kein Kabel, keine Zeit, und Starthilfegeräte sind doch diese Dinger vom Mond, oder?? :?:
Also Mopped wieder auf den Parkplatz geschoben und später Batterie ausgebaut und zum Laden nach Hause geholt.
Jetzt brauch ich echt mal etwas Hilfe um das elektrische Problem einzugrenzen. Die Batterie ist eine wartungsfreie, allerdings Alter unbekannt. Sie zeigt nach dem Laden volle Spannung. Der Startvorgang mit geladener Batterie geht äusserst zügig von Statten, soll heißen kein Startergedudel sondern Zündung an und Wrumm.
Was mich echt stutzig macht ist dass die komplett geladene Batterie innerhalb von ca. 10 Minuten komplett ohne Startkapazität war. Also wie kann ich an die Fehlersuche herangehen? Ich besitze einen BAtteriechecher mit LED Anzeige und ein recht ordentliches Multimeter. :idea:
Kilikawa1966
Neu im Forum
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 10:53

Re: Stromproblem, Batterie nach 10 Min Fahrt leer

Beitragvon Willi2305 » So 16. Jul 2017, 12:43

Tach auch , falls das Licht nach 10 min. noch leuchtet ist ja noch Kapazität vorhanden , dann würde ich mal versuchen das Starterrelais überprüfen ,bzw die Kabel von der Batterie zum Anlasser am Relais zu überbrücken , evtl liegt der Fehler an dieses Teil
Liebe Grüße Wilfried
Willi2305
Neu im Forum
 
Beiträge: 13
Registriert: So 19. Jun 2016, 15:39
Wohnort: 26188 Edewecht

Re: Stromproblem, Batterie nach 10 Min Fahrt leer

Beitragvon familyman » So 16. Jul 2017, 13:53

Hallo,

neben dem üblichen Verweis auf das Wekstatthandbuch, Teil Elektrik, Fehlersuche ;-) hier eine mögliche
Kurzdiagnose:

1. Prüfung der wichtigsten elektrischen Verbindungen.
Wenn der Drehzahlmesser nach oben schnellt ist dies ein Indiz für deutliche Unterspannung.
Wenn der Starter nicht startet, gibt es nur 4 Defektmöglichkeien (Batterie,Kabel,Relais,Starter)
Wenn Batterie alle, ist die Frage warum...

2. Liefert die Lichtmaschine noch Spannung? Wenn nicht ist möglicherweise der Gleich-richt-er defekt
oder die Kohlen sind runter,(befindet sich hinter dem Deckel der Lichtmaschine anschlußseitig).
dann wird die Batterie nicht geladen und mit Beleuchtung und allem Firlefanz ist die Batterie
(welche vielleicht doch nicht mehr die volle Kapazität hat) eben nach kurzer Zeit alle.
Dann hilft auch kein Überbrücken/Starthilfe. Laden bringt nur sehr kurzen Erfolg.
Eine komplette Lima ist meist günstiger als Teile neu zu verbauen, hatte in 170000 km noch nie was an der Lima.

3. Batterie hat das Leben ausgehaucht und bricht nach kurzer Zeit zusammen.
Da hilft Anschieben, wenn sonst mit der Fuhre alles ok ist, es sei den siehe 2.
Wenn die Fuhre warm ist sollte sie im 4/5 Gang angeschoben schnell anspringen.
Je kleiner der Gang, desto schwerer ist es ...

Also mein Tipp lautet, unbekannte Batterie raus neue (oder geliehene) 18AH rein, (laden), fahren und testen.
Stellt sich der gleiche Effekt ein wie mit der alten... Lichtmaschine im Detail checken.

30std geladen.... was soll das ...
die Batterie hat 18 AH braucht bei 1Ampere Ladestrom max. 18 Stunden...
restentladen versteht sich. Ein Batteriechecker ist kein Ladegerät !
Auch ein sog. Batteriewächter hält nur die Leistungsfähigkeit der Batterie, er lädt nur minimal und entlädt minimal,
die Batterie macht gewissermaßen sportliche Betätigung


Viel Erfolg !
familyman
Aktivist
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 28. Jun 2012, 22:24

Re: Stromproblem, Batterie nach 10 Min Fahrt leer

Beitragvon Holger_Essen » So 16. Jul 2017, 14:21

Ja, hatte ich bei diversen Mopeds schon.
Die Batterie ist im Sack.
Kann man auch ganz einfach feststellen.
Startet das Moped mit Starthilfe Kabel, muß es an der Bat liegen.
Denn eine dicke volle Batterie in so kurzer Zeit leer zu machen, geht bei
einer elektrischen Störung nicht ohne Rauch .
Holger_Essen
Senior Mitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:32

Re: Stromproblem, Batterie nach 10 Min Fahrt leer

Beitragvon audiomick » Mo 17. Jul 2017, 04:37

Hallo.
Ich hätte auch die Batterie im Verdacht. Du hast "unbekannte Alter" geschrieben, und auch, dass das Motorrad lange nicht gefahren ist. Damit ist schon relativ sicher, dass die Batterie hin ist. Eine Batterie entlädt sich mit der Zeit, und eine Batterie, die lange leer steht, geht kaputt. Lasst sich vielleicht noch laden, aber kann nicht mehr viel liefern.

Ladespannung prüfen ist nie eine schlechte Idee. Allerdings kann es ein bisschen wenig anzeigen, wenn die Batterie total leer ist.

Probiere mal folgendes:
Lade die Batterie am Ladegeräte nochmal.
Wenn sie voll ist, starten, und schauen wie hoch die Ladespannung ist. Nicht im Leerlauf. Die Spannung sollte bei 2500 U/Min und höher etwa 13.8 Volt sein.
Wenn dass geprüft ist, mache den Motor wieder aus. Alle lichter an, Messgerät an der Batterie, und Starter drücken. Wenn die Spannung unter 10 Volt geht, ist die Batterie defekt.

Auch wenn die Batterie nach Vollladung und ein Tag stehen nicht mehr die Spannung hat wie direkt nach dem Laden, ist sie defekt.

Ich hoffe, das hilft was.
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 434
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 10:35

Re: Stromproblem, Batterie nach 10 Min Fahrt leer

Beitragvon Kilikawa1966 » Fr 21. Jul 2017, 00:40

Erstmal vielen Dank für Eure Tips. Nachdem ich soweit alles kontrolliert hab, von Kriechstrom über Lichtmaschinenspannung und Ladereglerfunktion und dies alles funktioniert bzw. in Ordnung ist, ist die Batterie als Wurzel des Übels wohl nicht mehr auszuschließen. Also nochmal Euros in die Hand nehmen und einen neuen Stromlieferanten kaufen. Schöner Käse, die finanziellen Rückschläge der letzten Zeit haben neben der Kostenunterschätzung für die Instandsetzung eh schon ein schwarzes Loch im Kilikawa-Haushalt hinterlassen. Tja auch mit 50 kann man noch vieles lernen z.B. kaufe keine Motorräder von denen dir vorhandenen Mängel nicht definitiv bekannt sind und dies bei knappen Budgetverhältnissen. Ach und eine meiner Katzen mußte ich auch noch einschläfern lassen. 2017 ist echt nicht mein Jahr. Also nach vorn sehen und auf 2018 hoffen. Happy Weekend Euch allen und allzeitgute Fahrt.
Kilikawa1966
Neu im Forum
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 10:53

Re: Stromproblem, Batterie nach 10 Min Fahrt leer

Beitragvon Mischa » Sa 22. Jul 2017, 19:00

Wo kommst du her?
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 169
Registriert: Do 30. Mär 2017, 21:37
Wohnort: 56072 Koblenz


Zurück zu Technik... Wer weiß was ?!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron