AVON oder DUNLOP?

Was geht an welcher Maschine, Erfahrungen und Rückmeldungen

AVON oder DUNLOP?

Beitragvon Kondor_Bavaro » Sa 13. Jul 2013, 09:16

Nach dem Treffen 2013, bevor ich in September nach Spanien fahre muss ich die Reifen wechseln.
Für die 1999 sind wieder Dunlop zu haben. (die waren eine Zeitlang nur schwer zu bekommen).
Die Bodenhaftung ist wichtig, man kann nicht ausschliessen das es regnet wenn man auf Tour ist. Ebenso wichtig ist die Langlebigkeit. Es wäre sehr dumm, nach eine 8TKM Tour es nicht zu schafen wieder nach Hause zu kommen.

Die Dunlop sind ca. 30% teurer als die Avon.

Gibt es fundierte Meinungen?

Rolando
Zuletzt geändert von Kondor_Bavaro am Di 20. Aug 2013, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Inventar
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 04:44
Wohnort: 82131, Gauting - Unterbrunn

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon WalterJ » Sa 13. Jul 2013, 15:06

Finger weg von Dunlops sind mit Profil rutschiger bei Nässe als alles ander ohne Profil.
Mein Favorit war für mich immer AVON Storm .
Das bischen Shimny hat mich nie gestört ( ist ja auch nicht sicherheitsrlevant ).
Grüße WalterJ
Ich danke allen die geschwiegen haben, obwohl sie nichts zum Thema zu sagen hatten.
WalterJ
Senior Mitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 5. Jul 2012, 12:27

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon Trialer » So 14. Jul 2013, 19:53

Hi Kondor_Bavaro,

Kann die Rutschigkeit mit den D-Lops nur bestätigen. Trocken recht gut, aber bei Nässe nicht wirklich gute Haftreserven.

@WalterJ:

Was ist dieses Shimny? Habe noch nichts davon gehört.

Grüße vom Ammersee
Trialer
Ist das vegetarisch - Nein, dass ist vom Edeka
(Am Harleystammtisch - neulich)

Kawasaki GTR 1000 Bj. 1987, 72.000Km rot
Kawasaki GPZ600R Bj. 1985, 69000Km
Honda CBX 550FII Bj. 1985, 69500km
Benutzeravatar
Trialer
Neu im Forum
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 22:02
Wohnort: Grafrath

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon holo-lutz » Mo 15. Jul 2013, 11:50

Moin rolando !

als ich meine gertrude übernommen habe, waren metzeler d´rauf. Fand das mopped seeehr kurvenunwillig.
Nun die avons d´rauf: kurvenfreudig (naja, im rahmen des konstruktionsbedingten..), bis 170 auf BAB einwandfrei (mehr tue ich uns beiden nicht an!),
kein shimmy (trialer = warum kann mann nicht auch einfach "pendeln" oder "flattern" sagen ?? bin da ganz deiner meinung ) und noch keine erkenntnisse bei nässe.
Bremsverhalten ? okay (lege aber auch keinen wert auf "stoppies" ! ) ;o)
Wollte ja eigentlich pirellis haben, aber da gab es keine freigabe von... :o((
holo-lutz
Neu im Forum
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 18. Jun 2013, 17:31

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon jodokus2211 » Mo 15. Jul 2013, 18:46

Von Avon gibt es auch die Road-Rider als Kombi - vorne + hinten.

NUR : man muß dazu eine Sondergenehmigung beantragen (geht aber schmerzfrei).
eine email an R. Rost (mailto: reifentechnik@gmx.de) von Avon Reifen / DE + Kopie Fahrzeugschein genügt.

Zu Shimmy guckstu hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lenkerflattern

Grüße aus Ostfriesland,
Rutger
GCE # 386 / MA
COG # 11229
-------------------------
ZGT00A5 # 010207 # Candy Persimmon Red
+ 119T km - und es hört nicht auf!!
-------
Morgen, Heute... wann auch immer: MACH's
Benutzeravatar
jodokus2211
Senior Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 5. Jul 2012, 19:31
Wohnort: Holtland-Nücke

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon Kondor_Bavaro » Mo 15. Jul 2013, 19:08

Danke für die Antworten.
Die erste Reifen, die beim kauf eingebaut waren, waren die Dunlop. Die waren schon so alt dass die Gummi Sich Holzartig anfülte. Kurven fahren war nicht möglich und bei nässe keine Rede. Deswegen kann ich nicht beurteilen wie gut diese sind.
Die zweite Reifen waren Metzeler. Allgemein gut in die Kurve und bei Regen. Verdammt viel Pendel bei 70 KMH und extrem gefährlich über 160 bis 180 KMH. Farüber hinaus kein Problem.
Meine aktuelle Reifen sind die Avon und ich bin sehr zufrieden. Kein Pendeln, gute Haftung und langlebigkeit.
Da jetzt wueder die original Dunlop zu haben sind war die Versuchung groß diese zu testen. Einen höheren Preis spricht also nicht für höhere qualität.
Ich bleibe bei AVON, keine Experimente mehr.
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Inventar
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 04:44
Wohnort: 82131, Gauting - Unterbrunn

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon probse » Mo 15. Jul 2013, 23:25

Ich habe seit 250km vorne den Metzeler Lasertec drauf und habe einen ruhigen Lauf bis 180km/h (schneller war ich noch nicht).

Zudem habe ich mit den neuen Radlagern vorne auch ein gutes Kurvenverhalten.

Morgen oder Übermorgen kommt hinten auch noch der Metzeler Lasertec drauf,
ist momentan ein BT45 drauf, wofür es ja leider keine Freigabe gibt.

Zum Nässeverhalten weiß ich noch nix, da glücklicherweise die Sonne lacht.

Kann sich aber am Monatsende bei meiner Hin- und Rückreise in den Frankfurter Raum leicht ändern...
Gruß

Probse

Ihr kennt das Wort des Erfolgs -> machen
Benutzeravatar
probse
Mitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 9. Jul 2013, 17:07
Wohnort: Schöttelhörn / Schleswig-Holstein

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon ralfgtr » Di 16. Jul 2013, 17:22

Avon: Die Kombination Azaro/Storm ist sehr gut, aber Finger weg vom Roadrider!!! das glump kommt mir nimmer drauf. die beste Bereifung war bisher m.E. Bridgestone, nur sind die leider nicht mehr erhältlich.

Michelin Macadam kannst auch vergessen, wenns nass ist hat man das Gefühl auf Glatteis zu fahren.

Dunlop hatte ich nur die ersten 3000 km drauf, war nicht so besonders, Metzeler / Pirelli kann ich nicht beurteilen, da ich die noch nie probiert hab.

Shimmy und pendeln sind zwei grundverschiedene Erscheinungen:
beim Shimmy flattert nur der Lenker,
beim Pendeln bewegt sich das ganze Motorrad ziemlich heftig um alle drei Achsen, es ist wie wenn die Kiste torkelt.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 872
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:12
Wohnort: Lustenau

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon probse » Mi 17. Jul 2013, 23:44

probse hat geschrieben:Ich habe seit 250km vorne den Metzeler Lasertec drauf und habe einen ruhigen Lauf bis 180km/h (schneller war ich noch nicht).

Zudem habe ich mit den neuen Radlagern vorne auch ein gutes Kurvenverhalten.

Morgen oder Übermorgen kommt hinten auch noch der Metzeler Lasertec drauf,
ist momentan ein BT45 drauf, wofür es ja leider keine Freigabe gibt.

Zum Nässeverhalten weiß ich noch nix, da glücklicherweise die Sonne lacht.

Kann sich aber am Monatsende bei meiner Hin- und Rückreise in den Frankfurter Raum leicht ändern...


So, nun ist auch der Metzeler Lasertec hinten drauf.

Am Fahrverhalten hat sich bei trockenen Wetter nix geändert.
Mit der Hoffnung das das so bleibt...
Gruß

Probse

Ihr kennt das Wort des Erfolgs -> machen
Benutzeravatar
probse
Mitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 9. Jul 2013, 17:07
Wohnort: Schöttelhörn / Schleswig-Holstein

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon Wuppi » Sa 27. Jul 2013, 10:04

Hallo!

Habe die Metzler Lasertec drauf. Bisher hatte ich nur trockenes Wetter und war absolut zufrieden.

Bei Vorbeifahrt am LKW Pendeln mit schwer beladener Maschine. Aber viel geringer als mit jeder anderen Maschine.
Ansonsten habe ich auch den Shimmy Effekt. Diesen schreibe ich aber dem fehlenden Gewicht an der Vorderradfelge zu, vielleicht in Verbindung mit dem Radlager. Man merkt ein ganz geringfügiges Spiel.

Aus eigener Erfahrung weiß ich daß allein der Wechsel am Vorderrad eine Maschine im Fahrverhalten drastisch ändern kann.
Eine GPX 600 verwandelte sich vom unsicher zu fahrenden, extrem seitwindempfindlichen Bock (auf der Nachhausefahrt über BAB nach Kauf) nur durch den Wechsel des Vorderradlagers in eine stabile, zielgenaue Rennziege. Während man sich vorher kaum 100km/h zu fahren traute.

Servus, Tom
Biete Teile: Suzi GS850+1000, Kawa Z750GT, Yamaha XV535+750 SE (5G5), Honda CX500E Rahmen, Schwinge, Federbein, Gabel
Benutzeravatar
Wuppi
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 23. Jul 2013, 14:04
Wohnort: Hannover

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon kudi53 » Mo 29. Jul 2013, 13:51

Meine bisher beste Kombination: vorne Metzeler Roadtec-Z6F, hinten Metzeler Lasertec.
Mit dem Lasertec vorne hatte ich Shimmy bei 60 - 80 km/h. Seither ist alles ruhig, allein oder mit Sozia und Gepäck bis 190 km/h. Mehr lässt der Tempobegrenzer (Sabine) nicht zu :-). Allerdings kann ich maximal 5500 km damit fahren.
Liebe Grüsse aus der Schweiz,
Kudi
Benutzeravatar
kudi53
Senior Mitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 10:58
Wohnort: Cordast / Schweiz

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon probse » Di 30. Jul 2013, 23:35

Wuppi hat geschrieben:Hallo!

Habe die Metzeler Lasertec drauf. Bisher hatte ich nur trockenes Wetter und war absolut zufrieden.

Bei Vorbeifahrt am LKW Pendeln mit schwer beladener Maschine. Aber viel geringer als mit jeder anderen Maschine.
Ansonsten habe ich auch den Shimmy Effekt. Diesen schreibe ich aber dem fehlenden Gewicht an der Vorderradfelge zu.

Servus, Tom


Kann das was Du hier schreibst bestätigen,
konnte aber mit Gepäck und Koffer nicht schneller als 160 km/h fahren.

Die GTR1000 macht aber riesig Spass, war eine schöne 1200km Tour.

Es kamen auch keine Sprüche von meinen GPz900R Freunden, die GTR1000 hat auch dort ihre Berechtigung...
Gruß

Probse

Ihr kennt das Wort des Erfolgs -> machen
Benutzeravatar
probse
Mitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 9. Jul 2013, 17:07
Wohnort: Schöttelhörn / Schleswig-Holstein

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon probse » Mo 19. Aug 2013, 22:02

Bin sehr enttäuscht von der Metzeler Lesertec Bereifung,
über 160 km/h auch ohne Gepäck garnicht schön, ist ein absoluter Wackelkasten (shimmy?)... :oops:

Ich will wieder Brückenstein... :roll:
Zuletzt geändert von probse am Mo 26. Aug 2013, 02:33, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Probse

Ihr kennt das Wort des Erfolgs -> machen
Benutzeravatar
probse
Mitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 9. Jul 2013, 17:07
Wohnort: Schöttelhörn / Schleswig-Holstein

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon ralfgtr » Di 20. Aug 2013, 17:06

solltest aber auch das Lenkkopflager nachsehen, ggf einen Tick fester ziehen, und auf den richtigen Luftdruck in Reifen, Gabel und UT-Federbein achten, und mach das TC weg, dann ist das pendeln kein Thema mehr.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 872
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:12
Wohnort: Lustenau

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon wolfram » Mi 21. Aug 2013, 07:06

probse hat geschrieben:über 160 km/h auch ohne Gepäck garnicht schön, ist ein absoluter Wackelkasten (shimmy)...


Shimmy bei 160 km/h???
http://www.motorradonline.de/lexikon/sc ... rrad/41233

Topcase runter und original Scheibe, Luftdruck und Lenkkopf- Radlagerlager prüfen.
Wolfram
Benutzeravatar
wolfram
Aktivist
 
Beiträge: 163
Registriert: Do 5. Jul 2012, 09:55

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon kudi53 » Mi 21. Aug 2013, 08:02

Shimmy bei 70 km/h hatte ich mit Lasertec auch, habe seither vorne den RoadtecZ6, nun ist alles ruhig.
Gruss aus der Schweiz,
Kudi
Benutzeravatar
kudi53
Senior Mitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 10:58
Wohnort: Cordast / Schweiz

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon Schönwetterfahrer » Mi 21. Aug 2013, 19:10

Hm.. wurde fast alles schon genannt.
Schwingenlager würden mir noch einfallen....
Evtl ist der Reifen nicht vernünftig aufgezogen worden oder hat Unwucht .....
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegt
Schönwetterfahrer
Senior Mitglied
 
Beiträge: 99
Registriert: So 22. Jul 2012, 16:30
Wohnort: 90559 Burgthann

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon probse » Mo 26. Aug 2013, 02:29

wolfram hat geschrieben:
probse hat geschrieben:über 160 km/h auch ohne Gepäck garnicht schön, ist ein absoluter Wackelkasten (shimmy)...

Shimmy bei 160 km/h???
http://www.motorradonline.de/lexikon/sc ... rrad/41233
Topcase runter und original Scheibe, Luftdruck und Lenkkopf- Radlagerlager prüfen.
Wolfram


Danke Wolfram für den Link und auch Dank den Anderen für die Tipps.

Habe am Samstag 400 km Tour in Niedersachsen gefahren.

Ist-Zustand:
Habe kein Gepäckträger / Topcase drauf oder Koffer dran, habe eine Tourenscheibe mit Radius nach vorne, Luftdruck wird sehr oft geprüft, vorne habe ich 2,7 und hinten 3,1 drauf.

Bei 70...80 km/h kann ich den Lenker loslassen mit ruhigem Lauf, bei ca. 160...170 km/h habe ich ein wackeln was bei 200 km/h und drüber wieder weg ist (ein mal getestet). Laut Tacho hat sie ca. 230 km/h gezeigt, was mich sehr erstaunt hat. Sie soll 74 KW haben...
ich weiß aber auch nicht was sie für Tachoabweichung hat, ne GPz900R liegt mit Originaltacho bei über 200 km/h bei 20...25 km/h Abweichung.

Bin aber trotz allem sehr begeistert von der GTR.

Mit den Bridgestone Reifen lief sie letztes Jahr im allen Bereichen ruhig.

Werde mal schauen das ich es schaffe die Umlenkung des UT-Federbein neu zu fetten und das Lenkkopflager zu überprüfen.
Gruß

Probse

Ihr kennt das Wort des Erfolgs -> machen
Benutzeravatar
probse
Mitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 9. Jul 2013, 17:07
Wohnort: Schöttelhörn / Schleswig-Holstein

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon Christof » Do 10. Okt 2013, 17:20

Hallo Leute,

habe ich das was Neues zum Thema gefunden?

http://www.reifen-freigaben.de/freigabe ... igaben.htm

LG an Alle

Christof
Christof
Senior Mitglied
 
Beiträge: 81
Registriert: Mo 15. Jul 2013, 18:30

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon Christof » Do 10. Okt 2013, 17:24

Mist, Link führt nicht direkt zur GTR wie geplant. Aber wenn Ihr da unter GTR 100 schaut findet ihr 2 Freigaben, die ich so biesher glaube ich nicht kannte.
Christof
Senior Mitglied
 
Beiträge: 81
Registriert: Mo 15. Jul 2013, 18:30

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon ralfgtr » Do 10. Okt 2013, 17:34

tut mir leid, aber da sind keine Freigaben, sondern nur die benötigten Dimensionen. bei anderen Modellen sind da Freigaben zum download für mehrere Reifenprodukte drin.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 872
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:12
Wohnort: Lustenau

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon GTRAlex » Do 10. Okt 2013, 19:57

:roll: Hacch ja.....manchmal hat es doch Vorteile in Österreich zu wohnen (Ralf mal zuzwinkert ). Für mich sind die Reifen von Dunlop
immer noch die Besten!

Gruß Alex
Benutzeravatar
GTRAlex
Mitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 08:59
Wohnort: Krems an der Donau

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon ralfgtr » Do 10. Okt 2013, 20:54

GTRAlex hat geschrieben::roll: Hacch ja.....manchmal hat es doch Vorteile in Österreich zu wohnen (Ralf mal zuzwinkert ). Für mich sind die Reifen von Dunlop
immer noch die Besten!

Gruß Alex


WELCHE Dunlops? ich hatte anfangs die originalen, wie die Erstbereifung drauf, aber nach 3000km gegen Brückensteine getauscht.
Diese waren die Besten Reifen für die GTR, leider gibts die nimmer,

Nach unbefriedigenden Versuchen mit Michelin Macadam, und Pilot Road bin ich dann auf Avon Azaro/StormII gekommen, die sind sehr gut. auf empfehlung hab ich dann Avon AM26 Roadrider aufgezogen, Fazit: Katastrophe!

die nächsten werden wieder Azaro/StormII !
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 872
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:12
Wohnort: Lustenau

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon robby ausm tal » Fr 11. Okt 2013, 05:37

ralfgtr hat geschrieben:
GTRAlex hat geschrieben::roll: Hacch ja.....manchmal hat es doch Vorteile in Österreich zu wohnen (Ralf mal zuzwinkert ). Für mich sind die Reifen von Dunlop
immer noch die Besten!

Gruß Alex


WELCHE Dunlops?


Zu den originalen Dunlops fällt mir nur der Spruch von Waldorf und Statler ein:

Du fandest auch den 2. Weltkrieg schön! :lol:
GTR1000 Bj 1999

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
Aktivist
 
Beiträge: 111
Registriert: Do 19. Jul 2012, 07:08
Wohnort: 42113 Wuppertal-Katernberg

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon Kondor_Bavaro » Fr 11. Okt 2013, 12:01

robby ausm tal hat geschrieben:
ralfgtr hat geschrieben:
GTRAlex hat geschrieben::roll: Hacch ja.....manchmal hat es doch Vorteile in Österreich zu wohnen (Ralf mal zuzwinkert ). Für mich sind die Reifen von Dunlop
immer noch die Besten!

Gruß Alex


WELCHE Dunlops?


Zu den originalen Dunlops fällt mir nur der Spruch von Waldorf und Statler ein:

Du fandest auch den 2. Weltkrieg schön! :lol:


Nicht übertreiben ;-)
Tatsache ist dass ich von Avon begeistert bin.
Kein Pendeln, lange Laufleistung, guten Straßengriff.
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Inventar
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 04:44
Wohnort: 82131, Gauting - Unterbrunn

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon GTRAlex » Fr 11. Okt 2013, 12:44

Du Komiker.....Robby ist Heute mal besonders witzig!!!
Fahre die Dunlops schon die zweite Saison und bin sowohl bei Nassen als auch bei kalten Wetter bestens zufrieden und die Laufleistung bei Soziusbetrieb
liegt bei ca 8 Tsd.km!

Es ist übrigens der GT 502 von Dunlop

Und damit bin ich hier auch schon wieder raus......bevor hier wieder eine Grundsatz Diskussion über wieso weshalb und warum entbrennt!

Und wech!!!
Benutzeravatar
GTRAlex
Mitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 08:59
Wohnort: Krems an der Donau

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon Kondor_Bavaro » Fr 11. Okt 2013, 17:38

GTRAlex hat geschrieben:Und damit bin ich hier auch schon wieder raus......bevor hier wieder eine Grundsatz Diskussion über wieso weshalb und warum entbrennt!
Und wech!!!


Das war nicht nötig Alex.
Über gummis haben wir schon lange diskutiert, auch im alten Forum und dadurch ist kein Krieg entstanden. Es ist viel mehr ein Erfahrungs austausch die ich nicht vermiesen möchte. Nur so können wir lernen. Nur persönlich darf man nicht werden.

Mach mit, es lohnt sich.
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Inventar
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 04:44
Wohnort: 82131, Gauting - Unterbrunn

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon robby ausm tal » Sa 12. Okt 2013, 09:55

GTRAlex hat geschrieben:Es ist übrigens der GT 502 von Dunlop


Original ist laut Dunlop bei meiner 1999er
V: K 701 F
H: K 700 J
GTR1000 Bj 1999

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
Aktivist
 
Beiträge: 111
Registriert: Do 19. Jul 2012, 07:08
Wohnort: 42113 Wuppertal-Katernberg

Re: AVON oder DUNLOP?

Beitragvon ralfgtr » Mo 14. Okt 2013, 18:36

GTRAlex hat geschrieben:
Es ist übrigens der GT 502 von Dunlop

!

genau DAS wollt ich wissen. GT 502, nie gehört, werd mal gugln
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 872
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:12
Wohnort: Lustenau


Zurück zu Technik... Reifen für die 1000GTR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron