Vorstellung

Wer steckt hinter den Namen? Welche Maschine? Was hat Dich zur GTR gebracht?
Hier bitte nur Vorstellung (ggf. mit Bild). Keine Kommentare.Danke!

Vorstellung

Beitragvon eetarga » Mi 15. Jan 2020, 10:39

na dann mal los
Name: Christoph, im Netz als User "eetarga". 56 Jahre alt, Fuhrpark stark italienisch, sprich Cagiva Gran Canyon, SWM Classic 440 Brötchenholer und eine ganze Horde Aprilias mit dem luftgekühlten Rotaxmotor. Eigene Werkstatt, da eigene Firma die technische Dienstleistungen anbietet (Service im Bereich neuer Energie).

Ich lebe in Estland, die Arbeit gibt es aber von der Normandie bis in die Ukraine - keine Grenzen.

Die erste Kawa GTR 1000 war ein Spontankauf, ein Platz auf dem Hänger in Deutschland war frei, also ein paar Scheine auf den Tisch und das Ding wurde aufgeladen. Stammte aus einer Erbschaft und sollte seriös verklappt werden - und ich war nur 20 km weg als ich die Anzeige online las. (Suchergebnis bei ebay-Kleinanzeigen - bis 30 km, ab 500cm³, bis 1000 Euros). Also völliger Zufall. Fertig geschraubt, Weiterverkauft und mich dann auf die Lauer gelegt, um was deutlich Besseres zu bekommen, da ja die GTR´s wohl kein Geld kosten. Warum das Ganze?

a) LAG fährt gerne mit - da bequem und ein sicheres Sitzgefühl gegeben ist
b) mein 1. Mann in der Werkstatt jobt nebenbei als Guide bei geführten Endurotouren eines lokalen Anbieters. An sich gibt es nur KTM vom Anbieter, aber machmal helfen bzw. verleihen wir hin und wieder mal die Aprilias, weil der Anbieter zu wenig Pferde im Stall hat. Und es kamen schon machmal Anfragen, ob man nicht auch was nach den Endurotouren für ein paar Tage leihen könnte, bei dem eine Sozia dann auch mitfahren kann. Dann geht eine SWM oder vielleicht eben in Zukunft auch die Kawa mal raus.

c) ich möchte doch noch mal mit dem Motorrad 2020 und 21 länger reisen, Frankreich und Spanien stehen auf dem Zettel. Da passt die Kawa perfekt rein...

Gekauft habe ich im November eine 94er mit EZ 95 und aktuell 60000 km auf dem Tacho, mit sehr gutem technischen Background.
links.jpg
eetarga
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 19:45
Wohnort: Baltikum

Re: Vorstellung

Beitragvon audiomick » Mi 15. Jan 2020, 12:51

eetarga hat geschrieben:Gekauft habe ich im November eine 94er mit EZ 95 und aktuell 60000 km auf dem Tacho, mit sehr gutem technischen Background.


Dann viel Spass damit. ;)

Willkommen hier.
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 442
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 10:35

Re: Vorstellung

Beitragvon ralfgtr » Do 16. Jan 2020, 21:49

Also herzlich willkommen, und viel Spass bei den GTR-Verrückten hier.

Ich bezweifle allerdings ob sich ein 300kg Moped für Enduro-Touren wirklich eignet, aber wenn du damit auf befestigten Strassen bleibst, kannst du ein günstiges, bequemes zuverlässiges, und - bei Bedarf - auch ganz schön flottes Motorrad dein eigen nennen.

Wir ( meine 1987er GTR, und ich) haben schon so manchen leichteren, stärkeren schnelleren und jüngeren Fahrern und Motorrädern gezeigt wo der Bartl den Most holt, also von da her sollte man dieses Motorrad nicht unterschätzen.

Ich wünsche dir viel Spass, vielleicht sieht man sich ja mal bei einem unserer Treffen.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 882
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 20:12
Wohnort: Lustenau

Re: Vorstellung

Beitragvon kiefer13 » Sa 18. Jan 2020, 09:28

Hallo Christoph,

herzlich willkommen in unserer GTR-Gemeinschaft. Ich wünsche Dir mit der "alten Dame" viele unfallfreie und interessante Touren. Nur...…. unterschätze dieses Moped nicht. …… es macht süchtig!
Vielleicht sehen wir uns bei unserem nächsten Treffen in Pfunds.
Bis bald.
Alois aus Kiefersfelden
Benutzeravatar
kiefer13
Mitglied
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 07:44
Wohnort: Kiefersfelden

Re: Vorstellung

Beitragvon eetarga » Do 21. Mai 2020, 15:33

So, hier nun mal die Schokoladenseite.

Seite schön.jpg
eetarga
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 19:45
Wohnort: Baltikum

Re: Vorstellung

Beitragvon eetarga » So 7. Jun 2020, 16:13

Hallo in die Runde.
Vermutlich werde ich jetzt virtuell geteert und gefedert. Ich habe die rote GTR weiterverkauft - kam jemand, weinte vor der Halle und wedelte mit Bargeld. Was soll man da machen? Und weg damit.

Aber ohne GTR wollte ich dann auch nicht leben. Der Nachfolger wurde schon bezahlt, ist aus 97 und grün mit deutlich weniger KM. Ich habe ja sonst nichts zu tun, wird also auch wieder durchgeschraubt und dann endlich mal auf einer längeren Reise eingesetzt - versprochen.
Hole das Ding in der nächsten Zeit ab - hoffe grün ist schöner als rot :mrgreen:
Kawa grün.JPG
eetarga
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 19:45
Wohnort: Baltikum

Re: Vorstellung

Beitragvon eetarga » Mi 15. Jul 2020, 21:06

So das neue Pferd ist im Stall.
Erledigt wurde bisher:

- Kraftstoffhahn/Tank - ein neuer Dichtsatz mit Membran
- Fußrasten abgefeilt, damit im Zweifel die Dinger nicht auch noch kaputt gehen
- neue Kerzen, frisches Öl mit Filter
- Ölwechsel im Kardangehäuse
- Luftfilter neu
- Batterie neu
und mit viel Kontaktspray und Gummipflegemittel mal so Einiges abgeliebt.

Bremsen werde ich noch machen, sitzen leicht fest, dann auch wieder neue Stahlbus Ventile - man gönnt sich ja sonst nichts.

Der Motor klingt mega sauber, satt und rund - man merkt die wenigen KM - 39500 aktuell.

Und ehrlich, grün steht ihr besser.
eetarga
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 19:45
Wohnort: Baltikum

Re: Vorstellung

Beitragvon audiomick » Do 16. Jul 2020, 19:10

eetarga hat geschrieben:Und ehrlich, grün steht ihr besser.


Es ist zumindest nicht direkt hässlich....


Wg. Bremsen: meine letzte hatte Bremsen, die "leicht fest" waren. Es stellte sich heraus, dass vermutlich über lange Zeit hinweg keine Bremsflüssigkeit gewechselt worden ist. Die Zangen sahen innen drin ziemlich über aus. Mithilfe einem langen Ultraschallbad und einiges an Abkratzen von Ablagerungen liessen sie sich retten, aber so richtig hubsch war es nicht. ;)
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 442
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 10:35

Re: Vorstellung

Beitragvon eetarga » Fr 17. Jul 2020, 07:47

So, gestern mal wieder 3 h rumgespielt, die TODO-lIste wird kürzer.
Am WE mache ich dann die Bremse vorne, Dichtsätze lagen ja noch im Regal.
Dann rüste ich gleich Stahlbus Entlüfter nach und wenn alles paßt, dann gibt es Dienstag die Zulassung hier in Estland.

@Audiomick - werde da an den Bemsen nicht sparen, 300 kg. plus meine Wenigkeit, das will ordentlich eingebremst werden. :mrgreen:
eetarga
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 19:45
Wohnort: Baltikum

Re: Vorstellung

Beitragvon audiomick » Fr 17. Jul 2020, 09:43

eetarga hat geschrieben:Am WE mache ich dann die Bremse vorne,...
... werde da an den Bemsen nicht sparen...


Gib mal Bescheid, wie sie innen aussehen bitte.

Der Fall war, wie geschrieben, die erste GTR, die ich hatte. Die ist einem Unfall zum Opfer gefallen.
Die jetztige war sehr billig zum kaufen, es haben sich aber einige Themen seit dem offenbart. Ein Hinweise, dass die Bremsen innen drin Gammel-anfällig sind (also meine Erste kein Einzelfall...) wäre ein Anstoß, bei der jetztiger mittel-fristig mir die Bremsen genauer anzusehen. ;)
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 442
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 10:35

Re: Vorstellung

Beitragvon eetarga » Fr 17. Jul 2020, 20:10

Klare Ansage, wie auch schon bei GTR Nr. 2. Kolben sitzen im Grunde fest, die äußeren Dichtringe sind fix und foxi.
Unter den Dichtringen/Manschetten in den U-profilen jede Menge Schmodder. leichte Aluminiumkorrosion usw.

Also sauber auskratzen, schön mit Bremsenreiniger ausspülen und mit der Zahnbürste hinterher.
Dann neue Manschetten/Dichtringe - und alles wird gut.

Problem ist aktuell nur, zwei von vier der Kunststoffeinlagen in den Bremskolben sitzen fest. Bekomme ich irgendwie gar nicht raus.

Notfalls fällt mir schon was ein, aber mir ist noch nicht mal klar ob die Dinger beweglich sitzen müssen und wenn ja wofür die Verdrehungsfreiheit eventuell benötigt wird?

Und die Bremsflüssigkeit, die stammte wohl noch aus dem vergangenen Jahrhundert. So eine Brühe hab eich lange nicht abgelassen.
eetarga
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 19:45
Wohnort: Baltikum

Re: Vorstellung

Beitragvon eetarga » Mo 27. Jul 2020, 21:36

Machen wir es mal grün :mrgreen:
Seite klein.jpg
Seite klein.jpg (59.22 KiB) 162-mal betrachtet
eetarga
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 19:45
Wohnort: Baltikum

Re: Vorstellung

Beitragvon eetarga » Mo 27. Jul 2020, 21:41

Und wie üblich, vorne saßen die Bremsen fest, Standardprogramm - Dichtsätze, Bremsflüssigkeit, neue klötze und Stahlbus.
Kenn ich irgendwie schon :mrgreen:
Bremse vorne klein .jpg
Bremse vorne klein .jpg (44.55 KiB) 162-mal betrachtet
eetarga
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 19:45
Wohnort: Baltikum

Re: Vorstellung

Beitragvon eetarga » Fr 7. Aug 2020, 21:20

und nun hier mal in voller Schönheit.
Forum kleiner.jpg
Forum kleiner.jpg (42.57 KiB) 4-mal betrachtet
eetarga
Mitglied
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 19:45
Wohnort: Baltikum


Zurück zu Die Maschinen und Ihre FahrerInnen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron