Vergaserdeckel

Hier wird "Benzin" geredet ...

Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Sa 22. Jul 2017, 19:58

Eigentlich hab ich immer gesagt, dass 100 Pferde im Moped reichen. Nach 10 Jahren mopedlos und jetzt
2000 km mit dem Fridolin weiter, gefühlte 100 kg schwerer, fehlt ein bissel von irgendwas.
Hohe Drehzahlen mag ich nicht, deshalb hoffe ich, mit den offenen Vergaserdeckeln einfach ein bissel mehr bums
unten rum.
Achso, bin zum fairen Preis dran gekommen.
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » Sa 22. Jul 2017, 22:12

hallo Mischa, die offenen Versagerdeckel bringen untenrum genau garnix, aber dafür bei Vollgas.

Was aber untenrum etwas bringen könnte, ist eine Steuerscheibe für 4° mehr Vorzündung.

https://www.ebay.com.au/sch/sis.html?_i ... 4099.l9146

Darüberhinaus gibts noch bei steve sefsick (shoodaben engineering) in Florida so einige optionen:

https://sites.google.com/site/shoodabenengineering/home
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Sa 22. Jul 2017, 23:18

Du Ralf, letztens bei Vollgas im 4. iss mir aufgefallen, dass es ein bissel Forscher sein darf.
Fridolin wollte, konnte aber nicht, weil was gefehlt hat.
Ich will ja auch nur können wenn ich mich traue können zu wollen und können darf :mrgreen:
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon audiomick » So 23. Jul 2017, 01:34

ralfgtr hat geschrieben:... 4° mehr Vorzündung..

Hi Ralf. Kannst Du das Thema ein Bisschen ausgiebiger erläutern, oder einen Link reinstellen, wo man darüber nachlesen kann? Die Fragen, die mir gleich dazu einfallen, sind:
Warum bringt das was?
In welchem Drehzahlbereich (vermutlich höherem...)
Wo stellt man das ein? Ich dachte, wir haben mit einer elektronischen Zündung zu tun...
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon wolfram » So 23. Jul 2017, 08:06

Die Vergaserdeckkel merkt man erst bei Drehzahlen > 8500 U/min.
Die Scheibe mit 4Grad mehr Frühzündung ist spannend, würd ich aber nur mit Super Plus verwenden. Ralf hast u sie ausporobiert?
Wenn man untenrum < 6000 U/min mehr Leistung will, braucht man kleinere Vergaser oder besser andere Nockenwellen.

Wenn man mehr Leistung will, ist das Billigste einfach ein oder zwei Gänge runterschalten. Der GTR-Motor ist schon ein auf Durchzug kastrierter Motor. Drehzahlen bis 10000 steckt der locker weg.

Wolfram
Benutzeravatar
wolfram
Aktivist
 
Beiträge: 162
Registriert: Do 5. Jul 2012, 10:55

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » So 23. Jul 2017, 15:37

Einzustellen ist an der Zündanlage nichts, du kannst maximal den Luftspalt zwischen Pickups und Steuerscheibe einstellen (0,6 - 0,8 mm)
um mehr Vorzündung zu erhalten mußt du die Steuerscheibe gegen eine andere austauschen. Da ist dann der Bereich der den Zündungsimpuls gibt um 4° nach vor verlegt.

Die 4° mehr Frühzündung wirken sich über den gesamten Drehzahlbereich aus, und stellen kein Problem für den Motor dar.
Wie Wolfram bereits sagt, würde ich aber zumindest die ersten Kilometer mit super plus fahren, und evtl mal auf klopfende Verbrennung mittels Prüfgerät in einem Tuning-Fachbetrieb prüfen lassen.
Bei niedrigen Drehzahlen hört man eine klpfende Verbrennung sehr deutlich (klingeln) aber bei hohen Drehzahlen lässt sich das mit den eigenen Ohren nicht mehr feststellen.

Der Motor wird untenrum spritziger, und obenrum viel Drehfreudiger, weil die Zündung der Drehzahl nicht mehr so stark hinterher hechelt.

Mehr PS wird das nicht bringen, aber die vorhandenen PS stehen eion paar hundert Umdrehungen früher an, was dann schon im Fahrbetrieb einen großen Unterschied ausmachen kann.

für die volle GPZ1000RX Leistung (125 PS) mußt du die Nockenwellen, CDI und Versager aus diesem Modell einbauen, und das Leisungsniveau verschiebt sich weiter in höhere Drehzahlbereiche. Trotzdem wird das Kardangedöns wieder das eine oder andere PS schlucken.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon audiomick » So 23. Jul 2017, 23:01

Danke für die Erklärung. :D
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Sa 29. Jul 2017, 19:28

So, die Deckel sind da. Heute, am ersten Urlaubstag wollte ich sie einbauen und direkt mal testen. Und was passiert, ich lieg gerade mit Erkältung flach. Ich könnte ......
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » Sa 29. Jul 2017, 21:39

wie gesagt, ab ca 8000/min mag man die schon merken. aber was auch viel bringt: dynojet vergaser Jet-Kit Stage 1 - 3
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Sa 29. Jul 2017, 23:04

Du Ralf, ich weiß, dass ich da selten drüber komm, über die 8000. Aber es ist so, dass man immer noch ein paar Reserven hat, wenn es sein muss. ;)
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » Sa 29. Jul 2017, 23:24

Hast du denn die Versagerdeckel schon mal runtergemacht, und reingeschaut? die offenen sind innen flach, bis auf den Nibbel in der Mitte, die gedrosselten haben rund um den Nibbel noch einen viermal durchbrochenen Steg, der um einige Millimeter erhaben ist.

DA wird die Öffnung der Schieber begrenzt.
Bild
Bild
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » So 30. Jul 2017, 09:22

Da der Vorbesitzer wahrscheinlich übermittelt war, glaube ich nicht, dass
er die Offenen ohne Eintragung montiert hätte. Aber ich werde berichten.
Allerdings ist es eh so, dass die Deckel ein super Angebot waren, deshalb muss man ja irgendwann über eine 2. nachdenken,
wenn Meela Sie aufgebockt bekommt.
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » So 30. Jul 2017, 15:34

Hmmm, aufgebockt...

also aufn Seitenständer kriegt Malla die Dicke immer, und aufn Hauptständer, naja, mit Tricks geht das auch.
Dabei sollte die Mühle unbeladen sein, also ohne/leere Koffer und TC, und der Luftdruck im Unitrak Federbein muß stimmen, sonst sackt die Mühle zu tief ein, und sie kriegt sie nicht hoch genug, daß sie auf den Ständer hopst. (blöde Wortkombination...)
dann gibts noch die Möglichkeit einer Verländerung des Auslegers am Hauptständer, so zum draufstecken, aufbocken und wieder abnehmen und verstauen. muß man halt selber basteln. oder (was für dich kein Problem darstellen sollte) durch anschweißen eines längern Auslegers verlängern.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon audiomick » So 30. Jul 2017, 22:57

Wie Ralf schon schrieb, wenn die Maschine beladen ist, ist der Hauptständer eher eine theoretische Möglichkeit. Wenn ich die Koffer voll habe, stelle ich meine auch nur auf den Seitenständer ab.

Der Trick mit dem Hauptständer, angenommen die Koffer sind leer, ist, das Gewicht der Maschine für sich arbeiten zu lassen. Das heisst, nicht versuchen, die Maschine über dem Punkt zu heben. Das geht nur, wenn mann beruflich Gewichtheber ist. Ich mache es so: Ständer runterklappen, bis er den Boden berührt, und die Maschine leicht nach links und rechts bewegen, bis ich sicher bin, daß beide Füsse auf dem Boden sind. Dann, mit dem eigenen Gewicht auf dem Hebel des Hauptständers, die Maschine nach hinten ziehen. Damit kann man den Schwung des Gewichtes der Maschine ausnutzen, um über dem Punkt zu kommen, nach dem die Maschine auf dem Ständer kommt. Wenn man das richtig hinkriegt, braucht man auch nicht viel Eigenkraft dafür.
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon BenzolerJ » Mo 31. Jul 2017, 09:26

Ich hab sie ja auch schonmal umgeschmissen beim Aufbocken! Es beschäftigt mich sehr, sie gelegentlich auf den Hauptständer zu stellen!
Habe im Internet eine, für mich gute Möglichkeit gefunden, sie leichter zubocken...
Ich fahre/schiebe sie mit den Hinterrad auf eine Holzplatte mit Höhe ca. 50mm. Diese muss ja nicht groß sein, so 100x100 reicht da schon. Da das Hinterrad dann etwas erhöht steht, schaffe ich den kleinen Ruck besser über den gewissen Punkt! Es geht auf jeden Fall leichter!
Vielleicht ist es ja für den Einen oder die Andere eine Möglichkeit...
Grüße aus der Stadt der scharfen SCHWERTEr
Hier wird Benzin mit Liebe verbrannt!
GTR 1000; Baujahr 2000
Benutzeravatar
BenzolerJ
Senior Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 13:53
Wohnort: Schwerte

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Mo 31. Jul 2017, 14:35

Naja, da Fridolin und ich ungefähr eine Gewichtsklasse sind, habe ich mit dem Aufbocken keine Probleme :roll:
Aber, kann mir mal jemand den Unterschied zwischen den beiden Vergaserdeckeln erklären. Es sollen beide für die volle Leistung sein.
1. Bild
und dem hier
2.Bild

Der Anschlag bei den Oberen ist auf jeden Fall viel kleiner/niedriger, als bei den mit Leistungsbeschränkung
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon audiomick » Mo 31. Jul 2017, 19:36

Zu dem, was Du hast, kann ich nichts sagen. Aber hast Du das hier schon gesehen?`
http://gtr-1000-online.de/vergaser/
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Mo 31. Jul 2017, 22:09

Merci, das hatte ich schon gelesen und mich deshalb um die Deckel gekümmert. Laut Netz sind die mit der leichten Erhebung auch für offene Leistung. Das verstehe ich eben nicht.
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon audiomick » Di 1. Aug 2017, 03:29

Mischa hat geschrieben: Laut Netz sind die mit der leichten Erhebung auch für offene Leistung. Das verstehe ich eben nicht.


Ok. Meine VERMUTUNG dazu: Die Deckel, die die Leistung einschränken, tun dies, indem sie verhindern, daß die Scheiber vollständig öffnen können.

Die Deckel ohne Erhebung lassen das vollständigen Öffnen zu. Die mit dem dicken Wulst drin verhindern das ein Stück weit.
Wenn die Teile, die Du bekommen hast, die größt möglichsgte Leistung erlauben sollen, dann ist die Erhebung die sie haben, eben nicht genug, um die Schieber am vollständigen Öffnen zu verhindern.

Allle andere Möglichkeiten sind, aus meiner Sicht, entwieder völlig unlögisch, oder grenzen an Betrug.
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Di 1. Aug 2017, 13:42

Hier http://www.siggishome.de/Vergaserdeckel/GTR-1000.html werden die, die ich bekommen habe, als offene Deckel angeboten. Eingebaut sind welche ganz ohne Steg. Was ist nun besser/richtig?
Angeblich gibt es ja nur 2 verschiedene Deckel
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon audiomick » Di 1. Aug 2017, 14:48

Mischa hat geschrieben:....Eingebaut sind welche ganz ohne Steg.


Wenn Du die schon hast, dann brauchst Du nichts tauschen, wenn ich die Sache richtig verstanden habe.

Von Kawasaki gab es wohl nur die 2 Ausführungen. Aber sind die, die Du gekauft hast, Kawasaki Oriiginalteile, oder aus dem Zubehör? Wenn Zubehör, vermute ich, daß sie vom Original einfach ein wenig abweichen.
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Di 1. Aug 2017, 17:38

Ich weiß nicht, ob das Originalteile sind. Allerdings, egal auf welcher Seite ich geschaut habe, gab es nur die , die ich geschickt bekam. Im Prinzip ist es ja egal, mich interessiert es halt nur.
Vielleicht wäre es interessant, die Höhe der Gedrosselten mit denen mit dem kleinen Steg zu vergleichen.
Wenn letztere etwas höher sind, würde dies das Ansprechverhalten ändern, weil die Vorspannung durch die Feder sich ändert.
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » Mi 2. Aug 2017, 19:55

ich glaub nicht, daß sich an der Federvorspannug ei gravierender Unterschied feststellen läßt.

Der Schnelltest, ob du gedrosselte oder offene Versagerdeckel drauf hast, ist, bei ausgebauter Vergaserbatterie die Scheber von Hand hochschieben. gibt der Schieber den gesamten Querschnitt frei = offen,
steht der Schieber etwa 5-7 mm VOR öffnung des gesamten Querschnitts an = gedrosselt

verg-temo.jpg
verg-temo.jpg (77.76 KiB) 590-mal betrachtet
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Mi 2. Aug 2017, 20:10

Das ist es ja Ralf, es sind die Deckel ohne Steg drauf( bleiben vorerst auch montiert), geschickt bekam ich die mit kleinem Steg. Ich vermute fast, dass die mit dem kleinen Steg die neueren sind, damit die Feder noch eine Führung hat, aber trotzdem den ganzen Querschnitt freigeben
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon audiomick » Mi 2. Aug 2017, 22:17

Mischa hat geschrieben:...mit dem kleinen Steg...damit die Feder noch eine Führung hat, aber trotzdem den ganzen Querschnitt freigeben


Das wäre, aus meiner Sicht, enleuchtend.
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 388
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Qporte » Fr 20. Okt 2017, 17:09

Hallo allerseits,

auch ich bin auf der Suche nach den offenen Deckeln. Bei iiihbääi find ich nix in ausreichender Stückzahl. Und KS Point scheint auch nichts mehr zu haben. Habt Ihr mir einen Tip, wo ich noch welche bekommen könnte.
Kann mir jemand sagen, ob diejenigen, die an die GPz900R und GPz1000RX passen auch an der "Dicken" die Richtigen sind?

Viele Grüße aus Freiburg
Michael
Benutzeravatar
Qporte
Senior Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Jan 2016, 16:05

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Sa 21. Okt 2017, 08:00

Ich hatte sie in ibäh Kleinanzeigen gefunden.
Da gibt es aber noch ne Adresse in Netz. Ob die anderen Deckel passen , weiß ich nicht. Laut Aussage des Verkäufers
würden die nicht passen.
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Sa 21. Okt 2017, 08:32

Gerade mal Tante goggel gefragt.
Hier solltest du was bekommen
http://www.siggishome.de/Vergaserdeckel/GTR-1000.html
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Qporte » Sa 21. Okt 2017, 08:43

Mischa hat geschrieben:Gerade mal Tante goggel gefragt.
Hier solltest du was bekommen
http://www.siggishome.de/Vergaserdeckel/GTR-1000.html


Hallo und Danke, Mischa, für die Infos.
Siggis Ebay-Shop zeigt, dass er keine Artikel derzeit anbietet.

Beste Grüße
Michael
Benutzeravatar
Qporte
Senior Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Jan 2016, 16:05

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » Sa 21. Okt 2017, 12:14

mach sie doch selber auf: einfach die 4 Stege, die den Schieberweg begrenzen rausdremeln, und gut is..
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Sa 21. Okt 2017, 19:20

Du Ralf, das hatte ich auch überlegt, bin aber davon abgekommen, weil irgendeine scharfe Kante die Membran zerstören würde. Für 50 oder 60 € gehe ich das Risiko nicht ein.
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Qporte » Mo 23. Okt 2017, 15:48

ralfgtr hat geschrieben:mach sie doch selber auf: einfach die 4 Stege, die den Schieberweg begrenzen rausdremeln, und gut is..


@ Ralf:
Danke Ralf ... an sich ein guter Rat. Aber: alte Deckel ab, neue Deckel drauf scheint mir weniger riskant, als beim Abdremmeln von vier mal vier Knubbeln verletzt in die Klinik zu müssen ... ;)
Ralf, noch eine Frage an Dich als der "Dr. GTR" (respektvoll gemeint!): Weisst Du, ob die Deckel von einer GPz900R und GPz1000RX an die GTR passen? Da sind nämlich bei Ibäh welche in ausreichender Stückzahl zu finden.

Beste Grüße
Michael
Benutzeravatar
Qporte
Senior Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Jan 2016, 16:05

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » Mo 23. Okt 2017, 17:52

Theoretisch müßten die passen, bin aber nicht ganz sicher. evtl anhand der Ersatzteil-nummern vergleichen um sicherzugehen.

meld mich nochmal mit infos...
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » Mo 23. Okt 2017, 19:06

also anhand der Ersatzteilnummern müßten die Deckel passen, Unterschiede gibt es nur in den Detailnummern, die sich je nach Modelljahr ändern.

...und natürlich beim Preis: die GTR Deckel kosten 47,80/Stk, und die GPz Deckeln 26,80/Stk - beim Kawasaki-online Apotheker (Kawasaki online Ersatzteilkatalog)

gibts bestimmt auch billiger gebraucht, im Netz...

Nr. 16005
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Qporte » Mo 23. Okt 2017, 19:35

@ "Dr. GTR" alias ralfgtr:

Lieber Ralf, vielen Dank! Das hilft mir gut weiter. Ich berichte, wenn ich in der Sache weiter bin.

Viele Grüße aus Freiburg
Michael
Benutzeravatar
Qporte
Senior Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Jan 2016, 16:05

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » Mo 23. Okt 2017, 21:29

Naja, "Dr. GTR triffts wohl nicht ganz richtig, - Quacksalber schon eher...

habe fast zwei Jahre an meiner Dicken "rumgedoktert" bis ich endlich auf die Ursache meiner Zündungsausfälle gekommen bin:

Dreck im Vergaser, immer wieder neu, weil das Sieb im Tank löchrig ist.

Was ich nicht alles ausprobiert hab: Kerzen, Zündkabel, Spulen, Pickups, Vergaser x-mal gereinigt, etc, etc...

geholfen hat dann vorerst mal eine Tankspülung, bei ausgebautem Benzinhahn und Sieb, so daß der ganze Dreck raus kam.

jetzt brauch ich noch ein neues Sieb, und den Tank innen entrostet und versiegelt, dann bin ich wieder startbereit.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Qporte » Mo 23. Okt 2017, 22:54

Jetzt mal nicht so bescheiden ... wer von Dir einen Rat erhält merkt recht schnell, dass dieser von einem erfahrenen Praktiker kommt. Das ist viel wert! Und dafür bin ich dankbar.

Viele Grüße
Michael
Benutzeravatar
Qporte
Senior Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Jan 2016, 16:05

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » Mo 23. Okt 2017, 23:33

naja, jeder, der schon mal eine GTR zerlegt, und wieder aufgebaut hat, kennt die Feinheiten und kleinen Geheimnisse die das Mopped für uns bereithält.
Und mit den Teilen die beim Zusammenbau übrig bleiben baut man sich einfach ein zweites Mopped... ;)
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Qporte » Di 24. Okt 2017, 08:26

:D :D :D
Benutzeravatar
Qporte
Senior Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Jan 2016, 16:05

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon BenzolerJ » Mo 30. Okt 2017, 10:47

:lol: :lol:
Grüße aus der Stadt der scharfen SCHWERTEr
Hier wird Benzin mit Liebe verbrannt!
GTR 1000; Baujahr 2000
Benutzeravatar
BenzolerJ
Senior Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 13:53
Wohnort: Schwerte

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Mo 30. Okt 2017, 11:20

Ich hab hier noch Deckel liegen, da meine schon die Offenen verbaut hatte. Eigentlich wollte ich sie horten, da die Tendenz zum 2. Moped geht. Aber dann zieht glaub ich meine Frau aus.
Ich würde die Deckel dann ggf abgeben.
Bei Interesse kann ich Bildrr schicken. Der Verkäufer sagte mir, dass sie nie verbaut waren.
Ich schaue sie mir nachher mal an.
Bei Interesse, melde Dich einfach
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Qporte » Mo 30. Okt 2017, 15:02

Hallo Mischa,

Danke für die Info. Bitte schicke mir gerne die Bilder an michael.wenig@t-online.de und Deine Preisvorstellung ... :-)

Viele Grüße
Michael
Benutzeravatar
Qporte
Senior Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Jan 2016, 16:05

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Mo 30. Okt 2017, 16:31

hast Meel.
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Qporte » Mi 1. Nov 2017, 12:22

Dankeschön! ... auch Du hast Post ... :-)
Benutzeravatar
Qporte
Senior Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Jan 2016, 16:05

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Mi 1. Nov 2017, 12:28

... und wieder zurück mit Erklärung und Links ;)
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Qporte » Do 2. Nov 2017, 19:39

... ssssst ... und wieder Post retour ... :-)
Benutzeravatar
Qporte
Senior Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Jan 2016, 16:05

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Do 2. Nov 2017, 20:13

... und retour ;)
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon ralfgtr » Do 2. Nov 2017, 22:04

stille Post, oder was?
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Mischa » Do 2. Nov 2017, 22:20

Jepp, Bisse eiversüchtig :lol:
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 150
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Vergaserdeckel

Beitragvon Qporte » Do 2. Nov 2017, 23:36

:lol:
Benutzeravatar
Qporte
Senior Mitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Jan 2016, 16:05

Nächste

Zurück zu Treffpunkt GTR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron