Schadensbericht.

Hier wird "Benzin" geredet ...

Schadensbericht.

Beitragvon audiomick » Mo 1. Jan 2018, 19:03

Ende Nov. hatte ich einen Unfall. So sieht sie jetzt aus
FrontLeftSmall.jpg


Kann sein, das die Gabel verzogen ist. Rahmen kann ich nicht sagen. Ich habe Knochenbrüche in beiden Händen, und werde noch einige Wochen brauchen, bevor ich die Maschine ausseinander und unter die Lupe nehmen kann.

Was mir gerade am schwierigsten erschient ist das
BlurCaseSmall.jpg


Sehr schlechtes Bild, weiss ich. Was da zu sehen ist, ist das Loch für eine von den Schrauben vom rechten Motordeckel. Die Schraube ist rausgerissen worden, und die Hälfte vom Loch und Gewinde gleich mit. Das heisst, Motorgehäuse ist beschädigt.

Gleich Fragen dazu: ist es realistisch, das Loch durch aufschweissen und neu bohren wieder herzustellen? Das wäre nicht mein erste Wahl; die Frage ist eher der Vollständigkeitshalber.

Wenn das Motorgehäuse gewechselt wird, sind alle Lager in dem Gehäuse mit Schalen oder so, oder gibt es irgendwelche Lager, bei denen der Lagersitz im Motorengehäuse integriert ist?

Was würdet ihr in dem Fall machen?

Noch ein Bild für die jenigen unter uns, die gerne mit offenen Helm (Jet Helm) fahren,
HelmetSmall.jpg


An der weissen Stelle unter dem Visier fehlen etwa 4 mm. Material.

Ich sag´s nur...
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Schadensbericht.

Beitragvon ralfgtr » Di 2. Jan 2018, 00:09

gute Besserung und ein gutes neues Jahr, erstmal...

was ist da passiert?

Hoffe es geht dir gut, alles andere kann man richten. wg Motorgehäuse würd ich mich um einen Ersatzmotor umsehen, und evtl die guten Teile aus dem beschädigten Motor dort reinbauen.

evtl kannst du dich mit Alexander Lotz (Kawalotzi) in Verbindung setzen, wg Motorreparatur.

http://kawalotzi.ccvshop.de/Motor
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Schadensbericht.

Beitragvon audiomick » Di 2. Jan 2018, 01:36

Danke Ralf, Dir auch ein gutes Neues.

Hier
https://www.google.de/maps/@51.2193756,12.736012,18z

Richtung Grimma unterwegs, war weit vor mir ein Traktor oder Lastwagen, der den Verkehr sehr verlangsamt hat. Ich habe die entstandene Kolonne überholt, nicht sonderlich schnell, und relative entspannt. Die Seitenstrasse habe ich gar nicht gemerkt, da sie kaum ausgeschildert ist, und hinter Bäume, und der Wagen, der aus der Kolonne da links einbiegen wollte, erst viel zu spät. Der andere Fahrer hat vermutlich gar nicht mit einem überholenden gerechnet.

Wegen Reperatur, ich denke, das einen ganzen Teilspender sinnvoll wäre. Die Instrumente sind scheinbar erstaunlichweise noch heile, aber zwei Drittel des Verkleidungs ist hin, der Tank hat eine Delle, rechtes Auspuffrohr bzw, Endtopf ist verbogen, Halteplatte für die rechte Fussplatte hat das obligatorische, und so weiter. Also eine "für Bastler" mit hohen Km. Stand und intakte Lackteile wird´s wohl werden müssen.
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Schadensbericht.

Beitragvon ralfgtr » Di 2. Jan 2018, 09:43

na da hats dich aber ganz schön erwischt.

Dumme Situation, aber ich denk, da wird die Schuldfrage nicht auf deiner Seite liegen. denn auch beim abbiegen, und ausscheren aus der Kolonne muß man sich vergewissern, daß man nicht grade überholt wird.hätte ja auch ein NAW, oder anderes Einsatzfahrzeug sein können, das da angerauscht kommt.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Schadensbericht.

Beitragvon audiomick » Di 2. Jan 2018, 11:42

ralfgtr hat geschrieben:...die Schuldfrage...


Ja. Zufälligerweise ist ein WG mitbewohner meiner Freundin aus ihrer Uni-Zeit, mit dem sie noch gut befreundet ist, Anwalt mit Schwerpunkt Verkehrsrecht. Mit ihm habe ich gesprochen, und er sieht es genau so.

Er arbeitet (mit Recht) nicht um sonst, aber bei ihm weiss ich auch, dass er mich nicht zu einer Hanglung rät, um Arbeit für sich zu generieren. ;)
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Schadensbericht.

Beitragvon Mischa » Fr 5. Jan 2018, 19:58

Hai,
man, erstmal gute Besserung. Wegen des Motors, könntest du das ein bissel schärfer fotografieren ?.
Geht da mit schweissen nix ?
Viel Glück bei der Suche nach nem Schlachtmoped.
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Schadensbericht.

Beitragvon audiomick » Sa 6. Jan 2018, 12:27

Mischa hat geschrieben:.
Geht da mit schweissen nix ?


Wahrscheinlich schon, nur ich kenne mich damit zuwenig aus, um sicher zu sagen.

Es dauert mindestens noch ein paar Wochen, bis die Hände so weit sind, dass ich schrauben kann. Dann kann ich genauer schauen, was Sache ist.
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Schadensbericht.

Beitragvon Mischa » Mi 10. Jan 2018, 22:24

Wenn du fit bist, melde dich mal per PN. Wo kommst du her? Vielleicht kann ich dir helfen.
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Schadensbericht.

Beitragvon audiomick » Do 11. Jan 2018, 14:08

Hi Mischa. Wohne in Leipzig. Danke erstmal für das Angebot. Wenn ich wiess, wie ich vorgehen will, werde ich mich gegebenenfalls melden. :D
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Schadensbericht.

Beitragvon Mischa » Do 11. Jan 2018, 23:43

Genau, Leipzig ist zwar nicht gerade um die Ecke, aber ......
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Schadensbericht.

Beitragvon Willi2305 » Di 16. Jan 2018, 12:57

Hey, erstmal gute Genesung und das du schnell wieder fit wirst .
Dein Moped sieht ja richtig übel aus ,das wird eine aufwendige arbeit sein ,die wieder schön hinzubekommen , auch bis man alle Teile zusammen hat , auch den Motor zerlegen ,
kpl. Motor ca.350€ und div. Ersatzteile gibt es bei BOONSRA PARTS in Holland
dann hat noch einer kpl. Verkleidungssatz ohne Scheibe und Tank für 390€
+die anderen Sachen ( Gabel Bremse re, Kofferhalter usw,)die noch beschädigt sind .
dann ist dieser Sommer gelaufen wenn du wieder FIT bist ,
wie sieht es denn mit der Überlegung aus ,das selbe Modell zu finden und evtl. div. Wehwehchen von deiner Maschine zu montieren , Motor kann man probe laufen lassen
und testen auch . aber GESUNDHEIT geht vor.
Liebe Grüsse aus Oldenburg wünscht Willi
Willi2305
Neu im Forum
 
Beiträge: 13
Registriert: So 19. Jun 2016, 16:39
Wohnort: 26188 Edewecht

Re: Schadensbericht.

Beitragvon audiomick » Mi 17. Jan 2018, 01:18

Willi2305 hat geschrieben:wie sieht es denn mit der Überlegung aus ,das selbe Modell zu finden und evtl. div. Wehwehchen von deiner Maschine zu montieren ...


Ja, die Gedanke hatte ich, und es wird wohl möglich auch in der Richtung gehen.

Ich war vor eine Woche oder so an der Unfallstelle. Dort habe ich zu meine Freude die Abdeckung für die Navi-Halterung gefunden. Weniger erfreulich war es, auch das Bremspedal zu finden. Ich hatte noch nicht gemerkt, das es abgebrochen war. Bin gespannt, was ich noch finde, wenn ich wieder schrauben kann... :?
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Schadensbericht.

Beitragvon Mischa » Fr 23. Nov 2018, 19:19

Hai, wie geht es dir heute ? Alles wieder im Lot ?
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Schadensbericht.

Beitragvon audiomick » Sa 24. Nov 2018, 03:58

Hi Mischa. Danke für die Nachfrage. :)
Die Verletzungen sind weitgehend geheilt, zumindest insofern das geht. Behinderungen habe ich in dem Sinne nicht davon getragen. Die Sensorik in der rechten Zeigefinger ist komisch, aber an sich funktioniert alles. Gitarre spielen geht ungefähr so gut (oder schlecht??) wie vor dem Unfall. Also an sich alles im Lot.

Was die GTR angeht: die werde ich wahrscheinlich so wie sie ist verkaufen. Das werde ich, wenn ich mich dazu beschlossen habe, auch zuerst hier verkunden. Vor allem habe ich die Befürchtung, das der Rahmen verzogen sein muss. Der Schutzblech am Vorderrad hat deutliche Kratzspüren vom Gitter am Kühler. Da sind normalerweise um die 15 cm. dazwischen. Klar, die Gabel ist definitiv verzogen, aber wenn soviel Kontakt da gewesen ist, das solche Kratzspuren entstanden sind, muss ich davon ausgehen, das der Rahmen was auch ab bekommen hat.

Gerne möchte ich wieder eine GTR kaufen. Ich muss aber noch ein Wenig abwarten. Unsere Auto ist mit einem ernsthaften Getriebeschaden kaputt gegangen, und wird jetzt ersetzt. Zu den Reperaturkosten kommt, dass der Motor ein EURO5 Diesel ist, und schon über 200,000 gefahren ist. Also ist ersetzen eher als reparieren angesagt. Dieses bedeutet aber leider, dass die Finanzen für eine "neue" GTR gut überlegt werden müssen.

Also, eigentlich alles gut. Mit GTR fahren momentan nicht so ganz, aber ich habe auch noch eine Moto Guzzi V35 Imola. Motorradfahren bleibt nich ganz auf der Strecke. :)
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Schadensbericht.

Beitragvon Mischa » So 25. Nov 2018, 09:14

Schön, dass es dir besser geht. Ich hoffe, dass alles so wird, wie du es dir vorstellst.
Deine GTR würde ich, als Teileträger behalten, wenn du Platz hast.
Dieses Jahr war ich nicht viel unterwegs, weil wir oft mit dem Womo weg waren.
Liebe Grüße

Mischa
Benutzeravatar
Mischa
Aktivist
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:37
Wohnort: 56072 Koblenz

Re: Schadensbericht.

Beitragvon audiomick » So 25. Nov 2018, 11:53

Mischa hat geschrieben:Deine GTR würde ich, als Teileträger behalten, wenn du Platz hast.


Darüber habe ich intensiv nachgedacht, aber Platz ist das Thema, bzw. die anhäufung von Sachen die man "vielleicht mal brauchen könnte". Der Platz ist nicht unbegrenzt, und dann auch noch gemietet. Allein die Gedanke an einem möglichen künftigen Umzug spricht dagegen, einen Wrack auf Verdacht zu behalten. :)

Zudem kommt jetzt noch einen Bekannter in der Garage dazu. Er hat auch 2 Motorräder. Wir wollen noch Platz zum Schrauben haben, also die Garage nicht mit Zeugs vollgestellt haben. ;)
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Schadensbericht.

Beitragvon audiomick » Do 13. Dez 2018, 15:56

Hallo in die Runde.
Kleine Fortschritt: heute gab's einen Gerichtstermin zur "Güteverhandlung" (oder so was ähnliches...).
Es ging darum, dass meine Versicherung den Schadensersatzgesuch des anderen Fahrers abgelehnt hat. Daraufhin hat er versucht, den Schadensersatz einzuklagen, und heute war der Termin.

Zwei Zeugen dabei, einer davon nach eigene Ansage selbst Motorradfahrer. Deren Aussagen waren ehrlich und akkurat, und warfen kein schlechtes Licht auf mich. So wie man es sich wünscht, ruhig, sachlich, und ohne Vorurteile gegen Motorradfahrer.

Das Urteil kommt erst irgendwann ende Januar, aber der Schuldlast wird wohl mindestens zu 2/3 bei dem anderen landen. So weit, so gut. Jetzt abwarten, bis das raus ist, und weiter schauen bezüglich meinem eigenen Schadensersatz. :)
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35


Zurück zu Treffpunkt GTR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron