Seite 1 von 1

Gabel undicht

BeitragVerfasst: Mi 25. Okt 2017, 17:30
von Mischa
Hat das jemand schon mal gemacht, den Simmerring getauscht ? Wenn, wie hat er die untere Inbusschraube geöffnet ohne Spüezialwerkzeug und wie den Simmerring montiert ?

Re: Gabel undicht

BeitragVerfasst: Mi 25. Okt 2017, 18:51
von ralfgtr
mit konisch angespitzen Besenstiel den inneren Zylinder festhalten, und die Inbusschraube von unten lösen.

steht aber auch im WHB. und wenn du keines hast - gib Laut.

Re: Gabel undicht

BeitragVerfasst: Mi 25. Okt 2017, 21:10
von Mischa
WHB hab ich, da issn Spezialwerkzeug abgebildet. Machst du den Dichring mit nem
Durchschlag nach und nach rein oder hast du ne Hülse ?
Achso, merci für den mit dem Besenstiel, gut Idee ;)

Re: Gabel undicht

BeitragVerfasst: Mi 25. Okt 2017, 21:42
von ralfgtr
ich hab da so ne Kunststoffhülse, eigentlich gedacht für Distanzmontage auf Vollwärmeschutz-Isolierungen, den Innendurchmesser soweit aufgefräst daß er übers Gabelstandrohr drübergeht, und am Sommerring passgenau aufliegt.
Dann mit Kunststoffhammer zärtlich auf die Hülse klopfen bis der Simmerring richtig sitzt.

Das Spezialwerkzeug im WHB kannst du mit "Besenstiel" übersetzen.

Ein Ende in Schraubstock einspannen, auf das angespitzte Ende das Gabelrohr fest draufstecken, gut festhalten das Ganze, und die Inbusschraube unten lösen.

Re: Gabel undicht

BeitragVerfasst: Do 26. Okt 2017, 05:50
von Mischa
Merci für die Tipps. Sollte man die Hülsen auch neu machen oder reicht der Simmering?
Wenn eh alles zerlegt ist, überlege ich gerade, die Federn gegen progressive Federn zu tauschen.
Hat da einer Erfahrung? Ich fand schon die ganze Zeit, dass Fidolin recht zickig bei Bodenwellen in Kurven reagiert.

Re: Gabel undicht

BeitragVerfasst: Do 26. Okt 2017, 17:59
von Mischa
So, Gabelrohr ausgebaut und zerlegt. Baut eigentlich einer dafür die Verkleidung ab?
Jetzt brauch ich noch ein Bild der originalen Federn vorne, da meine auch progressiv sind.
Morgen kommt Äl rein und es wird wieder alles zusammengebaut.
Der Alte Simmering war echt hart .

Re: Gabel undicht

BeitragVerfasst: Fr 27. Okt 2017, 00:27
von ralfgtr
ich hab progressive wilbers-Gabelfedern drin, die sind etwa 4 cm länger gewesen als meine originalen (schon arg geschwächten und gestauchten) linearen Gabelfedern.
(kann man Modellspezifisch im Netz bestellen)
Die schlugen beim harten anbremsen enger Kurven, und Boden gerne mal durch, oder gingen auf Block. alles nicht sehr angenehm.

Mit den progressiven Federn ist das Möp nicht mehr wiedererkennbar.
Jetzt fehlt mir noch ein progressives Federbein für hinten, am besten auf wechselnde Belastungen einstellbar....

Re: Gabel undicht

BeitragVerfasst: Fr 27. Okt 2017, 16:28
von Mischa
So, heute wieder alles zusammengebaut. Ich kann nix zerlegtes in der Garage sehen.
Die äußere Führungshülse hab ich mit nem Dorn rundum gesetzt. Den Dichtring mit den Fingern.
Die Wilbers hab ich eben bestellt. In den Kurven mit Schlaglöchern war es schon "interessant", das Verhalten
der Gabel. Naja, nach 139tsd km darf die Feder auch platt sein.
Deshalb hab ich auf der anderen Seite noch kein Öl gewechselt. Das mach ich dann zusammen mit den neuen Federn :roll: