Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Tolle Ziele, schöne Rundkurse, was auch immer, hier rein damit!

Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon berni » Do 7. Apr 2016, 23:34

Hallo zusammen,

ich mache in ein paar Wochen eine Tour mit meiner GTR1000 Bj86 über knapp 5500 km von Deutschland über Frankreich nach Spanien, Portugal und wieder zurück Südlichster Punkt wird das Cabo da Roca. Dort ist der westlichste Punkt des Europäischen Festlandes, mein Ziel.

Die Karte zeigt die Route: hin westlich und zurück östlich.

Ich benötige ein paar Tipps, worauf ich in Bezug auf die GTR achten sollte, welche Ersatzteile ich ggf. vorab besorgen sollte....
Mein Moped ist fitt gemacht in der Werkstatt. Aber vielleicht gibt es ein paar Dinge auf die ich auf einer solch langen Strecke achten sollte.

Ich freue mich über Anregungen! Danke Euch im Voraus.

Gruss
Berni
Dateianhänge
2016.05. Motorradtour - Kopie.JPG
Meine Reiseroute
Benutzeravatar
berni
Neu im Forum
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Nov 2015, 19:12

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Fr 8. Apr 2016, 00:05

Hallo berni!

also das wichtigste ist, daß die Reifen und Bremsbeläge die Distanz überstehen, als noch (relativ) neu sind.

ich würde sicherheitshalber eine Garnitur Zündkerzen, Reifen(pannen)spray, Lampen, Sicherungen, und einen Liter Motoröl, und evtl einen Notfallkanister mit Sprit mitführen.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon berni » Fr 8. Apr 2016, 06:43

Hallo Ralfgtr,
das Spray ist eine gute Idee. Ich habe ein Reifenreparaturset für den Offroadbereich. Aber ich bin mir da auch nicht so sicher, ob das für Mototrräder so gut ist. Machen die Zündkerzen gerne schlapp? Sprit Öl und Sicherungen hatte ich schon auf dem Schirm. Also liege ich ganz gut. Bremsen sind komplett neu: Zylinder, Scheiben, Beläge, Schläuche,...... da werde ich keine Probleme bekommen.

Hast Du Erfahrung mit Langstrecke und den doch recht hoch angewinkelten Beinen ? Ich hatte in einem Deiner links gesehen, das es Fußrasten gibt, die man weiter vorne montieren kann.
Benutzeravatar
berni
Neu im Forum
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Nov 2015, 19:12

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Fr 8. Apr 2016, 07:54

Hallo,
Nein, die Kerzen machen nicht schlapp - normalerweise. Aber du kennst ja murphys gesetz, oder?
Wenn etwas kaputt gehen kann, dann geht es auch kaputt, und mit vorliebe in sizuationen wo man es absolut nicht brauchen kann, oder garantiert keinen Ersatz hat.

Darum ist die beste versicherung, dass die kerzen halten: immer Ersatz dabeihaben, die braucht man dann garantiert NICHT.

Die zusätzlichen vorverlegten fussrasten -HighwayPegs- ich bin kein Dreund davon, das ist eher was für die Amerikaner, wenns 200 km schurgeradeaus geht.
Das kann ich im Winkelwerk nicht brauchen. H öfter mal eine pause einlegen, fotos machen, beine vertreten, kaffee trinken... Ich mags nicht, wenn ich chopper-like aufm Sitz hänge wie ein nasser Sack, ich hab lieber eine aktivere Sitzposition.

Ich glaube, wenn man sehr gross ist, bzw sehr lange Beine hat, ist es sinnvoller, den Sitz aufpolstern zu lassen, damit bleibt die Schräglagenfreiheit so wie sie ist, und wird nicht durch zusätzliche oder tiefergelegte Fussrasten eingeschränkt. Man kratzt mit den Rasten schneller am Asphalt als man denkt.

Ich bin zwar keiner aus der Knieschleifer-Fraktion, aber mittlerweile kann ich es ganz gut abschätzen, wann die Rasten Bodenkontakt bekommen könnten, und geh in die hang-off Position, wenns sein musss.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon wolfram » Sa 9. Apr 2016, 07:51

Ich hab meine GTR oft umgeschmissen.
Hatte immer Brems-Kupplungshebel und eine lange Schraube um die Fußrasten zu ersetzen (glaub M10x100 wird einfach in die Gewinde der Halteplatte geschraubt).
Seid ich ne Tachowelle im Gepäck hatte ging sie nie mehr kaputt.
Benutzeravatar
wolfram
Aktivist
 
Beiträge: 156
Registriert: Do 5. Jul 2012, 10:55

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon Kondor_Bavaro » So 10. Apr 2016, 09:06

Also, bitte Ralf. Spanien ist nicht Afrika.
Diese Reise habe ich schon 3 Mal über verschiedene Routen aus München gemacht.
Normale Ersatzteile findest du überall wie Zündkerzen oder Öl.
Tankstellen gibt es überall. Wir konnten IMMER alle 200 Km tanken. (200 Km ist sicher). Es ist von vorteil wenn die Navi die Tankstellen findet.
Reparaturset für Reifen, kein Spray, sondern diese Gummistreifen die in das Loch hineingesteckt werden und geklebt. Diese Reparatur ist endgültig und brauchst du keine neue Reifen bis du wieder zu Hause bist. Erhältlich bei Louis z.B.
Immer genug zum trinken dabei haben.
Fahre immer bis ca. 17 Uhr und beginn damit eine Übernachtung zu suchen. Camping und Pension gibt es ÜBERALL. Möchte man nicht glauben, aber eine Pension ist oft billiger als Camping.
Die Motorradjacke soll UNBEDINGT luftig sein. Die Hitze ist mörderisch.
Es ist von Vorteil, eine Visa Karte zu haben.
Wenn du noch weitere Fragen hast gebe ich dir gerne Antwort.

Rolando

P.D.
Die Empfehlung von Wolfram ist sehr wichtig. Ein Hebel habe ich nicht gebrochen aber 3 Mal die Fußraste.
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Inventar
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 05:44
Wohnort: 82131, Gauting - Unterbrunn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon Kondor_Bavaro » So 10. Apr 2016, 15:40

Noch etwas Berni.
Du kannst die Reise veredeln in dem du kurz vor la Jonquera aud die Pyrenäen aufsteigst. Über die N260, Pyrenäen Gebiet bis nach Pamplona, oder Bilbao. Die Picos de Europa besuchen. Übernachten kann man in Guijon.
Deine Route weiter Richtung Süden so wie du es geplant hast. Zurück über die Sierra Nevada, dann egal welche Route, ich wurde die Silberroute (Via de la Plata) machen, Casas blancas, Ronda bis La Jonquera und wieder die Pyrenäen, an der Französische Seite. Der Rest der Route wie du sie geplant hast.
Kurz gesagt, Ich wurde aus deine Route ein X machen, mit der Kreuzung über den Pyrenäen
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Inventar
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 05:44
Wohnort: 82131, Gauting - Unterbrunn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Mo 11. Apr 2016, 21:08

Kondor_Bavaro hat geschrieben:Also, bitte Ralf. Spanien ist nicht Afrika.

Normale Ersatzteile findest du überall wie Zündkerzen oder Öl.

Die Empfehlung von Wolfram ist sehr wichtig. Ein Hebel habe ich nicht gebrochen aber 3 Mal die Fußraste.


Spanien ist nicht Afrika, klar gibts überall Ersatz- und Verschleißteile, aber ich glaube, niemand hat wirklich Lust auf so einer Tour Bremsbeläge oder Reifen zu wechseln,

und wie Wolfram auch schon bemerkt hat: was du an Ersatz dabei hast, geht auch nicht kaputt:
murphys gesetz, oder?
Wenn etwas kaputt gehen kann, dann geht es auch kaputt, besonders, wenn man keinen Ersatz hat, und auch keinen bekommen kann.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon audiomick » Mi 13. Apr 2016, 16:40

Ralf hat ein Stück weit recht. Vorbereitung ist gut, und Murphy ist allgegenwärtig.

Anderseits kann ich einen Bekannter von vor vielen Jahren gerne zitieren und bestätiogen. Den hatte ich gefragt, vor meiner damals anstehender ersten Reise nach Europa, was man dann so mitnehmen soll. Sein Antwort: "Passport, money and stuff all else", also "Resiepass, Geld und sonst so gut wie gar nichts weiteres".

Ich nehme selber grunsätzlich zuviel mit. Den Rat von damals habe ich aber immer noch im Kopf. Ich bin durch meiner Arbeit sehr viel unterwegs. Einen Koffer, der 2 Wochen deckt, kann ich in unter 15 Minuten packen. Ubung macht den Meister. ;)

Was ich sagen will: Vorbereitung ist gut, und jeder soll sie so weit betreiben, dass er gut schlafen kann. Anderseits, alles was an dem Motorrad mitgeschleppt wird muss auch jeden Abend mit ins Zimmer getragen werden. Letzten Endes geht das Zusatzgewicht sogar auf dem Verbrauch, und der Händlichkeit des Motorrads. Mir ist es auf einem Bergpass auf jedem Fall lieber, wenn die Maschine eben nicht zu schwer beladen ist. ;)
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 351
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon Kawa-Jürgen » Mi 13. Apr 2016, 18:39

Hallo Motorradfreund,
ist ja ein interessantes Thema mit doch sehr verschiedenen Meinungen, was mich betrifft habe ich immer, wenn es über einen Tagesausflug hinaus geht, etwas Werkzeug, einen kleinen Verbandskasten, Reifenrep-satz, und ein Messer von Walter dabei. Was ich noch sehr gut fand ist der Tipp von Wolfram, Bolzen als Fußrastenersatz und Hebel für Brems und Kupplung. Ich bin mal nach einem Sturz am Sonntag im Sauerland fast einen ganzen Tag mit einer gebrochenen Fußrastenaufnahme recht gefahren, habe den ganzen Halter mit Zurrband versucht zu fixieren, war lose wie ein Lemmerschwanz und fuhr sich echt scheiße. Am Montag früh hat mir dann eine Kawasaki Werkstatt den Halter provisorisch befestigt. Teil nicht am Lager. Für die nächste Fahrt habe ich einen Ersatzbolzen und Hebel im Gepäck. Muss ja jeder für sich entscheiden was er meint mitzunehmen, Fakt ist aber das es auch bei Kawasaki-Werkstätten meist keine Teile für die GTR auf Lager gibt, die müssen meistens erst Bestellt werden, das dauert dann immer meist zwei Tage.
Gruß von Jürgen aus Berlin
Benutzeravatar
Kawa-Jürgen
Senior Mitglied
 
Beiträge: 98
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 17:11
Wohnort: 13469 Berlin

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Mi 13. Apr 2016, 18:59

Der Gewindebolzen als Ersatz-Fußraste ist obligatorisch unterm Sattel in der Werkzeugbox. auch ein kleiner Ratschensatz mit allen Nüssen, Inbus und Bits für die an der GTR verbauten Schrauben ist da drin. und Kabelbinder. das Zeug bleibt fix im Moped, und wird nicht mit aufs Zimmer genommen.

Wozu auch?

Wenn in meinem Kopf mal eine Schraube locker sein sollte, dann zieh ich die nicht selber fest, da sind dafür andere Herrschaften zuständig...
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon audiomick » Mi 13. Apr 2016, 21:24

Ralf, verstehe mein Ansatz nicht falsch. Was unterm Sitz wohnen kann, ist gut aufgehoben, und stört nicht. Ich will auch nicht sagen, nimm nichts mit.

Wie ich geschrieben habe, ist meine natur so, dass ich ich alles mitnehmen würde. Andernseits nervt es mich, wenn ich mit zuviel Gepäck unterwegs bin. Ich versuche, mich leiten zu lassen, von der Überlegung "Was passiert, wenn ich das nicht dabei habe?".

Wenn ich mit der Folge leben kann, auch wenn's nervt, dass das Ding nicht mit im Gepäck ist, dann brauche ich das Ding auch nicht. Das ist, meiner Meinung nach, die wichtigste Überlegung. ;)
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 351
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Mi 13. Apr 2016, 21:43

Keine Angst, ich versteh dich schon richtig. ich mags auch nicht soviel Zeugs rumzuschleppen. wenn ich auf Tagestour unterwegs bin, hab ich nichtmal die Koffer dran weils mich stört. aber auf einer Mehrtagestour, da muß dann schon alles Mögliche mit, wie Fotokamera, Actioncams, samt Ladegeräten, Das Notebook samt ext.Festplatte, und Funkmaus, Kablerei, und der ganze Quatsch.

Da bleibt für die Klamotten schon nicht mehr allzuviel Platz, und wenn die Regierung auch noch mit will... autsch, ich glaub, ich brauch n Anhänger..
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon audiomick » Do 14. Apr 2016, 09:42

ralfgtr hat geschrieben:... autsch, ich glaub, ich brauch n Anhänger..


Goldwing??? :lol:
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 351
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Do 14. Apr 2016, 19:46

Wohnmobil!
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon audiomick » Fr 15. Apr 2016, 12:50

:shock:
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 351
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon Kondor_Bavaro » Fr 15. Apr 2016, 15:02

Also, ich glaube dass ich gut vorgelegt habe dass ich damit Erfahrung habe.
Wurdest du Ersatzreifen mitnehmen? welche, vorne oder hinten? Quatsch. Ein Reparaturset wie ich beschrieben habe, und du brauchst keine neue Reifen bis du zu Hause bist.
Welche Hebel willst du mitnehmen? rechte oder linke? Die gehen so gut wie nie kaputt, sonder verbiegen sich.
Die Rasten sind das Problem. Die Schraube ist eine gute und einfache Lösung. Kannst du mitnehmen oder in Spanien kaufen. "Ferreterias" gibt es überall. Eine bessere Lösung ist das Teil die ich dir gegeben habe Ralf. Kann man links oder rechts montieren.
Maschinen spezifische Ersatzteile wirst du natürlich nicht finden. Da muss man sich helfen wissen.

Also, gute Reise und denk nicht an das schlimmste.
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Inventar
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 05:44
Wohnort: 82131, Gauting - Unterbrunn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon berni » Sa 23. Apr 2016, 22:20

Hallo zusammen,

ich war einige Tage ohne Internet im Süden unterwegs und lese gerade die vielen Beiträge. Vielen Dank dafür!

ich habe noch eine Empfehlung vom Kawasakihändler beizusteuern:

1. Was soll denn passieren, wir haben die Maschine einmal rundrum von oben bis unten gemacht.
2. nimm den Fahrzeugbrief mit: wenn Du einen Unfall hast kannst Du die Maschine mit Brief sofort dort unten verkaufen- Rückführung lohnt nicht.

Soll ich ihn erhängen, teeren, federn ? na ja, der Brief passt unter den Sattel, einen Anhänger brauche ich für diese Ausrüstung nicht und viel Gewicht wird sich dadurch auch nicht aufdrängen. Aber die durchaus ernst gemeinte Anmerkung bezügl. des Briefes hat mich schon getroffen. :o

Ich denke ich nehme etwas Werkzeug, ein Telefonverzeichnis der Pannendienste und Kawasakiwerkstätten und ein Handy mit Europazugang mit, mit dessen Hilfe ich auch in die jeweiligen Landessprachen übersetzen kann. :D

Die Gute braucht etwas Strom und feuchte Luft, die brennen kann. Viel CPU zum nachdenken hat'se ja nicht. Bremsen, Züge, Kerzen, Schmiermittel, Betriebsstoffe ist alles frisch. Reifen sind neu. Alles geprüft.

Ich habe einen Schuberth Klapp- Helm, den ich für die Fahrt gerne gegen einen Jethelm austauschen möchte - der Frischluft zu liebe. Sorge bereitet mir noch ein wenig die Wärmeabfuhr. Ich habe keinen Sommerkombi, sondern den Polo Mohawk in Grau. Mit Reißverschlüssen zum Lüften. Ich hoffe das geht (natürlich ohne Innenfutter). Die Stiefel sind hoch genug, das die Warme Abluft vom Motor nichit zu intensiv an meine Beine kommt.

Udo hat mich schon aufgefordert bei unserem Treffen zu berichten. Ich werde mein Bestes geben....

Gruss

Berni
Benutzeravatar
berni
Neu im Forum
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Nov 2015, 19:12

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon berni » Sa 23. Apr 2016, 22:32

Kondor_Bavaro hat geschrieben:Also, bitte Ralf. Spanien ist nicht Afrika.
Diese Reise habe ich schon 3 Mal über verschiedene Routen aus München gemacht.
Normale Ersatzteile findest du überall wie Zündkerzen oder Öl.
Tankstellen gibt es überall. Wir konnten IMMER alle 200 Km tanken. (200 Km ist sicher). Es ist von vorteil wenn die Navi die Tankstellen findet.
Reparaturset für Reifen, kein Spray, sondern diese Gummistreifen die in das Loch hineingesteckt werden und geklebt. Diese Reparatur ist endgültig und brauchst du keine neue Reifen bis du wieder zu Hause bist. Erhältlich bei Louis z.B.
Immer genug zum trinken dabei haben.
Fahre immer bis ca. 17 Uhr und beginn damit eine Übernachtung zu suchen. Camping und Pension gibt es ÜBERALL. Möchte man nicht glauben, aber eine Pension ist oft billiger als Camping.
Die Motorradjacke soll UNBEDINGT luftig sein. Die Hitze ist mörderisch.
Es ist von Vorteil, eine Visa Karte zu haben.
Wenn du noch weitere Fragen hast gebe ich dir gerne Antwort.

Rolando

P.D.
Die Empfehlung von Wolfram ist sehr wichtig. Ein Hebel habe ich nicht gebrochen aber 3 Mal die Fußraste.



Du hast viele Dinge angesproche, die ich schon im Visier hatte: Refenreparaturset kenne ich vom Offroaden, habe ich. Getränke:ich hatte die Idee einen dieser Rucksäcke für Wasser zu kaufen in 3 oder 5 Liter; mit Schlauch zum Einfüllstutzen - äh, Mund.

An eine Ersatz-Fußraste habe ich noch nicht gedacht. Guter Gedanke.
Kreditkarte ist heute obligatorisch.

Wenn Du noch ein paar Infos zu Übernachtungen hst, wäre ich Dir dankbar. Ich würde jetzt über internet versuchen etwas zu finden. Aber z.B. auf Seiten wie Biker- betten & Co lebt es sich recht ungeniert. Nachlager für 90 EUR aufwärts finde ich etwas happich.
Benutzeravatar
berni
Neu im Forum
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Nov 2015, 19:12

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Sa 23. Apr 2016, 22:51

Zahnbürste nicht vergessen - obwohl, das kann man überall kaufen...
abelbinder bieten sich an für fixierung von kleineren Schäden an Verkleidung und Anbauteilen:

Beim Treffen in Pfunds konnte ich mein gesamtes Heckteil (Schmutzfänger samt Nummernschild und Blinkern) damit fixieren, um fahrtauglich zu bleiben für den Rest der Woche. da war sogar noch die Kamera dran beestigt, und es hat gehalten.

meine Erfahrung auf längeren Touren ist: genügend Unterwäsche, T-shirts und Socken, damit man nicht jeden Abend Wäschewaschen muß, und Rei in der Tube, für die Wäsche zwischendurch.

in südlichere Gefilde habe ich meine luftigen Sommer-Textil-Motorradklamotten, plus gefütterter Regenjacke und -hose, sowie einen warmen Pulli.. das reicht.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon Kondor_Bavaro » Mo 25. Apr 2016, 12:41

Hallo Berni.
Vom Wasser Rucksack rate ich ab. Hygienisch ist es nach eine Woche nicht mehr. Du verschleppst unnötiges Gewicht und störend ist noch dazu.
Wie gesagt, Tankstellen und Dörfer findest du überall, sowie Kneipen und Tante Ema Laden. Eine 1 L Flasche reicht erstmals. Ich habe immer 4 oder 5 Flaschen 0.5 L von diese Sportgetränke dabei. Die enthalten salz und wenig Zucker, um eine Dehydrierung zu vermeiden.

Abends schreibe ich dir etwas mehr.
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Inventar
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 05:44
Wohnort: 82131, Gauting - Unterbrunn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon robby ausm tal » Mi 27. Apr 2016, 13:38

Kondor_Bavaro hat geschrieben:Hallo Berni.
Vom Wasser Rucksack rate ich ab. Hygienisch ist es nach eine Woche nicht mehr.


Ich habe solch ein Teil und setze es bei großer Hitze gerne ein. Man kann diese Dinger nämlich auch reinigen.
Immer frisches Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft, so vorhanden, einfüllen und gut ist. Man kann beim Fahren jederzeit mal einen Schluck nehmen. Angekommen leeren und mit Wasser gut durchspülen.
Ältere Menschen trocknen schneller aus als man denkt und die Konzentration nimmt bei Wassermangel stark ab.
GTR1000 Bj 1999

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
Aktivist
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 19. Jul 2012, 08:08
Wohnort: 42113 Wuppertal-Katernberg

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon Kondor_Bavaro » Do 28. Apr 2016, 01:40

Oder man fährt gleich mit den Tropfen an der Vene... Nicht nötig.
Eine Pause von 15 bis 30 Minuten alle 2 Stunden, dabei gleich tanken, die Beine strecken und ausreichend trinken. Man kann auch alles übertreiben.
Das man was auch immer reinigen kann... natürlich. Das sagst du mir wieder wenn du schon eine Woche unter Wegs bin.
Ich kann nur über meine Erfahrung bei Langstrecken Reisen berichten. Grobe Fehler habe ich am Anfang auch gemacht.
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Inventar
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 05:44
Wohnort: 82131, Gauting - Unterbrunn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon berni » Fr 29. Apr 2016, 21:50

Die Frage Wassersack hat sich erübrigt. Meine Lebensgefährtin hat gestern- nachdem wir 3 Stunden fahren geprobt haben- beschlossen, die lange Reise gemeinsam mit mir zu bestreiten, was mich sehr freut. Da passt kein Wasser mehr dazwischen :P
Jetzt muss ich schauen, was das zulässige Gesamtgewicht so macht. Ich als Fliegengewicht reize das Gesamtgewicht schon recht ordentlich aus. Aber dennoch scheint es hinter mir recht gemützlich zu sein- so das Urteil gestern Abend.
Benutzeravatar
berni
Neu im Forum
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Nov 2015, 19:12

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Fr 29. Apr 2016, 23:51

berni hat geschrieben:Die Frage Wassersack hat sich erübrigt. Meine Lebensgefährtin hat gestern- nachdem wir 3 Stunden fahren geprobt haben- beschlossen, die lange Reise gemeinsam mit mir zu bestreiten, was mich sehr freut. Da passt kein Wasser mehr dazwischen :P


Da brauchts auch kein Wassersack, hast ja dann 2 Airbags am Rücken.... ;) *duck, und weg*
berni hat geschrieben:Jetzt muss ich schauen, was das zulässige Gesamtgewicht so macht. Ich als Fliegengewicht reize das Gesamtgewicht schon recht ordentlich aus. Aber dennoch scheint es hinter mir recht gemützlich zu sein- so das Urteil gestern Abend.


Keine Panik, die GTR kann das:

habs auch letztes Jahr bis auf den Großglockner geschafft, samt Regierung hintendrauf, und geschätzen 50 kilo Gepäck.

hier die Fotos:
Das Mopped samt Gepäck...
DSC03201.JPG

Die Regierung...
DSC03205.JPG


DSC03176.JPG


DSC03171.JPG
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon Kondor_Bavaro » Sa 30. Apr 2016, 00:04

Jaaaaaaaaaaaa.... dein eigenes Gepäck hat sich schlagartig auf das nötigste reduziert :-)

Was die Übernachtungen betrift; Ich bin sowohl privat wie auch geschäftlich HRS Kunde. Die Handy APP findet immer die passende Hotels und Pensionen. Man muss für die APP nicht Kunde sein, aber als Kunde bezahle ich etwas weniger.
Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Inventar
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 05:44
Wohnort: 82131, Gauting - Unterbrunn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Sa 30. Apr 2016, 00:12

Jaaaaaaaaaaaaaaa mein eigenes Gepäck hat sich schlagartig in den Tankrucksack verkrümelt:

Kamera, Zahnbürste, Socken, Unterhosen, T-Shirts und Bankomatkarte.
Die beiden Koffer, Topcase, und Sporttasche hintendrauf hat die Regierung beschlagnahmt.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon audiomick » So 1. Mai 2016, 19:04

berni hat geschrieben:Meine Lebensgefährtin hat beschlossen, die lange Reise gemeinsam mit mir zu bestreiten,


Super! Meine Freundin fährt zwar sehr gerne mal mit, würde aber so eine Reise nicht machen, glaube ich. Viel Spass wünsche ich euch beide. :)
audiomick
Inventar
 
Beiträge: 351
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 11:35

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon berni » Sa 4. Jun 2016, 20:13

Hallo zusammen,

Wir sind zurück von unserer Reise. Alles ist gut gegangen, einmal in der Kurve auf nasser Fahrbahn und langsamer Fahrt weggerutscht; bei Starkem Regen Probleme mit Zündaussetzern in einem Zylinder. Ansonsten hatten wir trotz ca. 40 bis 50 kg Übergewicht eine tolle Fahrt! Moped verbraucht unter 7 Liter. Etwas Öl und macht den Job. Manchmal scheint sie etwas zu schwimmen. Es fühlt sich etwas unsicher an.

Aber: Wir hatten ein Super Reise mit einem zuverlässigen Motorrad!

Allen Tips ganz herzlichen Dank!

received_678068552332678.jpeg
received_678068552332678.jpeg (146.75 KiB) 279-mal betrachtet
Benutzeravatar
berni
Neu im Forum
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Nov 2015, 19:12

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Mo 6. Jun 2016, 08:57

Hallo, wnn sie sich etwas unsucher anfühlt, bzw zu schwimmen scheint:

Lenkkopflager prüfen, und ggf einen Tick fester ziehen, oder wenn defekt - austauschen,
progressive Gabelfedern (Wirth oder Wilbers) sind eine erhebliche verbesserung,
Schwingenlager auf Lagerspiel prüfen und ggf austauschen, und das Unitrak Federbein mit Luft bis zum höchsten erlaubten Wert füllen, und auf Stufe 4 stellen.

Die Dicke kann auch sehr empfindlich auf falschen Reifendruck reagieren, und manche Reifenfabrikate erzeugen auch ein schwammiges Fahrgefühl.

Die Zündaussetzer sind durch Wasser in Kerzenschacht verursacht, ausblasen mit Pressluft, und Kontaktspray im Kerzenstecken können da viel bewirken.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon berni » Do 11. Aug 2016, 22:37

Hallo Ralfgtr, ich bin etwas spät dran, aber danke für den TIP. Das Problem mit den Zündaussetzern ist schon recht unangenehm.
Eine andere Frage: Ich hatte irgendwo bei DIr einen link zu einem ausländischem Händler, der auch Sturzbügel und ähnliches anbietet. Kannst Du mir helfen? Ich finde den Link nicht mehr.

Gruss

Bernd
Benutzeravatar
berni
Neu im Forum
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Nov 2015, 19:12

Re: Ich suche allgemein Tips für eine längere Reise

Beitragvon ralfgtr » Sa 13. Aug 2016, 11:57

Sturzbügel (oder auch Tip over Bars genannt) findest du bei Murphy:

http://www.murphskits.com/product_info.php?products_id=127

Zu den Zündaussetzern:

Das Problem hatte ich letztes Jahr beim Treffen in Pfunds mehrmals, und auch bei den nachfolgenden Touren bis November hat sich das nicht beseitigen lassen.

Hatte mehrmals Vergaser gereinigt, Kerzen, Zündspulen, Kerzenstecker und Zündkabel getauscht, bis ich die glorreiche Idee hatte, die Pickups zu tauschen - das wars, DA war der Hund begraben.

Die Pickups sind die Impulsgeberspulen für den Zündzeitpunkt, und liegen hinter dem linken Motordeckel.
Ich Kardan - du Chain....
follow me, if you can...

Videos hier:

https://www.youtube.com/channel/UCtjYZY0ZzYfKZVCXmQeGO1w
Benutzeravatar
ralfgtr
Guru
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:12
Wohnort: Dornbirn


Zurück zu Touren und Reisetipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron